Junge radelt nach Verkehrsunfall in Lage einfach weiter

veröffentlicht

  • 0
- © Symbolfoto: Pixabay
Fahrrad (© Symbolfoto: Pixabay)

Lage. Ein Junge ist am Freitagmorgen bei einem Verkehrsunfall an dem Kreisverkehr Detmolder Straße/B 239 auf die Motorhaube eines Wagens gestürzt und danach weitergeradelt. Die Polizei sucht nun Zeugen des Unfallhergangs.

Laut Pressemitteilung ereignete sich der Vorfall gegen 7.40 Uhr. Ein 20-jähriger Detmolder fuhr mit seinem VW Passat die Detmolder Straße in Richtung Kreisel, als unmittelbar vor Einfahrt in den Kreisverkehr ein Kind auf einem Fahrrad den dortigen Fußgängerüberweg überquerte. Das Kind kam aus der Luisenstraße und fuhr in Richtung des Schulzentrums.

Der VW-Fahrer erfasste das Mountainbike des Jungen, so dass er auf die Motorhaube des Autos stürzte, heißt es weiter. Der 20-Jährige erkundigte sich nach dem Wohlergehen des Jungen und sagt noch, dass er das Auto kurz zur Seite fahren wolle, um den fließenden Verkehr nicht zu beeinträchtigen. Als er zur Unfallstelle zurückkam, war das vermutlich unverletzt gebliebene Kind mit dem Fahrrad verschwunden.

Der Junge ist 10-12 Jahre alt und hat blondes kurzes Haar. Zur Unfallzeit trug er eine lange blaue Jacke, eine dunkle Jeans sowie einen Fahrradhelm.

Zeugen des Unfalls sowie Personen, die Hinweise zur Identität des Jungen geben können, werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat in Bad Salzuflen unter der Rufnummer 05222/98180 zu melden.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2020
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!