Imker schlagen Alarm: Der kalte April macht den Bienen zu schaffen

Carolin Brokmann-Förster

  • 1
Andreas Postert zeigt seine Bienenkästen, die in Müssen direkt unter einem Obstbaum stehen. Von hier haben es die Bienen nicht weit, um Nektar und Pollen zu sammeln - sofern es denn auch welchen gibt. - © Carolin Brokmann-Förster
Andreas Postert zeigt seine Bienenkästen, die in Müssen direkt unter einem Obstbaum stehen. Von hier haben es die Bienen nicht weit, um Nektar und Pollen zu sammeln - sofern es denn auch welchen gibt. (© Carolin Brokmann-Förster)

Die Wetterkapriolen haben langfristige Auswirkungen, sagt Imker Andreas Postert. Die Völker sind geschwächt, die Honigernte werde geringer auffallen als in den Vorjahren. Ein Forschungsprojekt soll Aufschluss geben über die klimatischen Einflüsse auf die Insekten.

Weiterlesen mit LZ-Plus

Noch kein LZ-Plus?

Als Neukunde können Sie LZ-Plus für 30 Tage gratis testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2021
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.