Rollerfahrerin bei Verkehrsunfall in Lage schwer verletzt

Karin Laqua

  • 0
Die Bielefelder Straße war während der Unfallaufnahme bis 4 Uhr voll gesperrt. - © Feuerwehr Lage
Die Bielefelder Straße war während der Unfallaufnahme bis 4 Uhr voll gesperrt. (© Feuerwehr Lage)

Lage. Bei einem Verkehrsunfall ist laut Polizei in der Nacht zu Montag, 23. Mai, eine 38-jährige Lemgoerin schwer verletzt worden. Die Frau fuhr laut Mitteilung der Polizei gegen 1 Uhr mit einem Elektromotorroller auf der Bielefelder Straße Richtung Ortskern, als sie von hinten von einem Wagen erfasst wurde. Durch die Kollision wurde die Rollerfahrerin durch die Luft geschleudert. Das Auto, ein schwarzer Audi TT mit Cloppenburger Kennzeichen (CLP), fuhr der Mitteilung zufolge einfach weiter.

Die Schwerverletzte habe selbst den Notruf gewählt. Sie sei zur Behandlung ins Klinikum gebracht worden.

Auch ein Polizeihubschrauber im Einsatz

Einige hundert Meter von der Unfallstelle entfernt habe ein Zeuge den beschädigten Audi gefunden, der unbesetzt mitten auf der Straße stand, heißt es in dem Bericht weiter. Die Polizei nahm umgehend die Fahndung nach dem flüchtigen Autofahrer auf. Dabei sei auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt worden. Als Tatverdächtigen machten die Einsatzkräfte einen 46-jährigen Lagenser aus, der um kurz vor 3 Uhr im Rahmen der Fahndung festgenommen wurde. Die Fahrzeuge wurden abgeschleppt und sichergestellt. Die weiteren Ermittlungen laufen.

Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben oder Hinweise auf die Person am Steuer des Audi TT geben können, wenden sich bitte an das Verkehrskommissariat unter Tel. (05231) 6090.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare