Straßenbeleuchtung in Lage wird früher ausgeschaltet

veröffentlicht

  • 0
In weiten Teilen Lages gehen die Laternen jetzt früher als gewohnt aus. - © Symbolbild Pixabay
In weiten Teilen Lages gehen die Laternen jetzt früher als gewohnt aus. (© Symbolbild Pixabay)

Lage. Aufgrund der gestiegenen Energiepreise hat sich die Stadt Lage dazu entschlossen, die Nachtabschaltung der Straßenbeleuchtung zu ändern. Das teilt die Stadt in einer Pressemitteilung mit.

Der Rat der Stadt hatte die Verwaltung aufgefordert, ein Konzept für eine Haushaltskonsolidierungaufzustellen. Teil dieses Konzeptes ist auch die Änderung der Nachtabschaltung der Straßenbeleuchtung.

Äußerer Ring und Ortsteile betroffen

In einem ersten Schritt sei Ende August die Nachtabschaltung der Straßenbeleuchtung von 24 bis 5 Uhr wieder aktiviert worden. Um zusätzliche Einsparungen zu erzielen, erfolge nun in einem zweiten Schritt die Nachtabschaltung der Straßenbeleuchtung in dem äußeren Ring des Stadtgebietes und in den Ortsteilen täglich ab 22.30 Uhr, erklärt die Verwaltung weiter. In der Innenstadt (Kernstadt) bleibe die Straßenbeleuchtung durchgängig eingeschaltet.

"Bei Veranstaltungen im Stadtgebiet oder in den Ortsteilen kann die Schaltzeit der Straßenbeleuchtung individuell angepasst werden. So wird zum Beispiel die Nachtabschaltung an den Weihnachtsfeiertagen und in der Neujahrsnacht im gesamten Gebiet der Stadt Lage aufgehoben", heißt es abschließend.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2023
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare