Randalierer im Lemgoer Linienbus

Martin Hostert

  • 0
  1. Schlagwörter:
  2. Polizei
- © Symbolbild: Pixabay
Polizei (© Symbolbild: Pixabay)

Lemgo-Voßheide. Die Polizei lobt einen Zuwanderer, der sich in einem Bus von Lemgo nach Barntrup vorbildlich verhalten habe. In Höhe Voßheide hatte dessen 31-jähriger Kumpel – ebenfalls ein Zuwanderer – am Samstagabend in dem mit mehreren Gästen besetzten Linienbus randaliert. Außerdem hatte er ein 14-jähriges Mädchen belästigt, indem er Obszönitäten aussprach und mit Gesten unterlegte.

Der Mann stand deutlich unter Alkoholeinwirkung. „Er war in Lemgo zusammen mit Freunden zugestiegen und sollte aufgrund seines Verhaltens des Busses verwiesen werden", berichtet die Polizei. Da er allen Aufforderungen nicht nachkam, redete der Begleiter immer wieder beruhigend auf seinen Bekannten ein. Er hielt ihn von Handgreiflichkeiten ab und fixierte ihn bis zum Eintreffen der Polizei an den Armen. Die nahm den sich weiter renitent verhaltenden Mann zur Ausnüchterung mit, wobei der „Helfer" sie unterstützte. Ein Strafverfahren ist eingeleitet worden.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2018
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!