Das Hansehaus in Lemgo ist offiziell eröffnet

Torben Gocke

  • 1
Zur feierlichen Eröffnung des Hauses überreichten Landrat Dr. Axel
Lehmann (hinten von links), die Geschäftsführer der
Betreibergesellschaft, Martin Broeker und Elke Köller sowie Architekt
Stefan Brand den Schlüssel zum Gebäude an zwei Bewohner: Vivian
Schwarzer (vorne links) ist die Jüngste im Hansehaus und Gerda Janetzko die Älteste. - © Torben Gocke
Zur feierlichen Eröffnung des Hauses überreichten Landrat Dr. Axel Lehmann (hinten von links), die Geschäftsführer der Betreibergesellschaft, Martin Broeker und Elke Köller sowie Architekt Stefan Brand den Schlüssel zum Gebäude an zwei Bewohner: Vivian Schwarzer (vorne links) ist die Jüngste im Hansehaus und Gerda Janetzko die Älteste. (© Torben Gocke)

Lemgo. Die Bauarbeiten sind abgeschlossen, und seit einer Weile herrscht bereits Leben in den Räumen des umfassend sanierten Hansehauses. Offiziell wurde der rund sieben Millionen Euro schwere Umbau des ehemaligen Kreisaltenheimes an der Echternstraße am Freitagnachmittag eröffnet. Zur Feier des Tages hatten die Verantwortlichen der Betreibergesellschaft „Quartierzentrum Echternstraße" etwa 200 Gäste eingeladen.

Gekommen waren Mieter des Hauses, Mitarbeiter der Dienstleistungsangebote im Hansehaus, am Umbau beteiligte Firmen, Nachbarn sowie Vertreter der lippischen Politik, darunter Landrat Dr. Axel Lehmann. Er betonte in seinem Redebeitrag: „Das Hansehaus ist ein Musterbeispiel für die Verbindung von ambulanter Pflege mit zukunftsfähigen Wohnformen. Ein absoluter Gewinn für das Quartier, Lemgo und den Kreis Lippe." Er hoffe darauf, dass die dort künftig gemachten Erfahrungen in weitere ähnliche Projekte im Kreisgebiet einfließen könnten.

In den Räumen des ehemaligen Kreisaltenheimes wurde ein Konzept realisiert, das Zusammenleben von Jung und Alt ebenso in den Mittelpunkt stellt wie das Zusammenleben im gesamten Wohnquartier.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2018
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

1 Kommentar
1 Kommentar

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!