Lemgo verzichtet bei der Unkrautbekämpfung komplett auf Herbizide

Katrin Kantelberg

  • 0
Mit knapp 100 Grad heißem Wasser rückt die Stadt dem Unkraut zu Leibe. Zusatzstoffe sind dabei nicht nötig. - © SBL Lemgo
Mit knapp 100 Grad heißem Wasser rückt die Stadt dem Unkraut zu Leibe. Zusatzstoffe sind dabei nicht nötig. (© SBL Lemgo)

Auch ökonomisch kann die Heißdampf-Methode punkten: Lemgo betreibt das Fahrzeug gemeinsam mit der Nachbarstadt Bad Salzuflen.

Weiterlesen mit LZ-Plus

Noch kein LZ-Plus?

Als Neukunde können Sie LZ-Plus für 30 Tage gratis testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!