Gute Noten fürs Lemgoer Oktoberfest und die NDW-Party

Katrin Kantelberg

  • 0
In Tracht und Lederhosen feiern die Besucher beim "Riesen Wies'n Wahnsinn" der Lemgoer Schützen. - © Nicole Ellerbrake
In Tracht und Lederhosen feiern die Besucher beim "Riesen Wies'n Wahnsinn" der Lemgoer Schützen. (© Nicole Ellerbrake)

Lemgo. Ein positives Fazit zieht die Schützengesellschaft Lemgo. Erstmalig stellten die Schützen Ende September ein zweitägiges Fest auf die Beine. So gab es nicht nur den Riesen Wies’n Wahnsinn, sondern am Vortrag erstmalig auch eine Neue-Deutsche-Welle-Party.

Die Schützengesellschaft, so schreiben die Verantwortlichen, stand vor einer großen Herausforderung, das 2-Tage-Event zu stemmen. Doch die Arbeit sollte sich lohnen: Beide Feiern kamen bestens an. Mit 2100 Gästen war der Riesen Wies’n Wahnsinn wieder einmal ausverkauft. Das Zelt war in diesem Jahr etwas anders gestaltet.

Fotostrecke: Oktoberfest in Lemgo: "Riesen Wies'n Wahnsinn"

„Die Organisation und Gestaltung des Zeltes mit nummerierten Tischen und Bänken lag allein in der Verantwortung der Gesellschaft. Einschränkungen der Behörden gab es nicht", betont Major Jörg Mayer in der Pressemitteilung.

Gut angekommen seien auch die zentrale Bühne und der neue Caterer. Der Schützenvorstand bedankt sich bei den vielen Helfern und Sponsoren. Der besondere Dank der Gesellschaft gelte dabei der Stadt Lemgo, dem DRK und der Feuerwehr.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!