Die richtigen Worte im Trauerfall finden: Interview mit einer Trauertherapeutin

Katrin Kantelberg

  • 0
Keine Angst vor falschen Worten. Wer jemandem sein Mitgefühl ausdrückt, kann gar nichts falsch machen. Bei Bestatterin Manuela Werner hat Sandra Brökel Tipps für das Schreiben von Trauerkarten gegeben. - © Vera Gerstendorf-Welle
Keine Angst vor falschen Worten. Wer jemandem sein Mitgefühl ausdrückt, kann gar nichts falsch machen. Bei Bestatterin Manuela Werner hat Sandra Brökel Tipps für das Schreiben von Trauerkarten gegeben. (© Vera Gerstendorf-Welle)

Wenn jemand stirbt, befürchten viele, ihr Beileid falsch auszudrücken. Dabei können vor allem Trauerkarten Trost spenden.

Weiterlesen mit LZ-Plus

Noch kein LZ-Plus?

Als Neukunde können Sie LZ-Plus für 30 Tage gratis testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!