Bürger fordern „Aus“ für die Schliefenanlage in Voßheide

veröffentlicht

  • 5
Die Bürgerinitiative "Schlieferanlagen schließen" demonstriert in der Lemgoer Mittelstraße. - © Bürgerinitiative
Die Bürgerinitiative "Schlieferanlagen schließen" demonstriert in der Lemgoer Mittelstraße. (© Bürgerinitiative)

Lemgo. Die Bürgerinitiative „Schliefenanlagen schließen!" hat in der Mittelstraße mit Transparenten, Plakaten und Flyern auf das Leiden der Füchse in der Schliefenanlage aufmerksam gemacht. „Viele Bürger haben den Kontakt zu uns gesucht, und wir konnten wieder zahlreiche Unterschriften sammeln, die unsere Forderung zur Schließung der Schliefenanlage in Voßheide unterstützen", schreibt Sonja Allington, Gründungsmitglied der Bürgerinitiative, in einer Pressemitteilung.

Sofortige Abschaffung der Baujagd gefordert

„Obwohl uns das Thema seit nunmehr drei Jahren begleitet, gibt es immer noch viele Fragen in der Bevölkerung." Für viele sei es unvorstellbar, dass diese „sinnlose Tierquälerei" gesetzlich getragen werde, ergänzt Michaela Latzel, Vorstandsvorsitzende und Sprecherin für Öffentlichkeitsarbeit.

Die Bürgerinitiative fordert die sofortige Abschaffung der Baujagd und die Schließung aller Schliefenanlagen, in denen Füchse gefangen gehalten werden, „um sie zur Jagdhundeausbildung zu missbrauchen".

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2020
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

5 Kommentare
5 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!