Stadt Lemgo lehnt Bauvorhaben auf dem Lindenhaus-Areal ab

Jens Rademacher

  • 0
Psychisch Kranke sollten in der Lindenhaus-Anstalt nicht hinter Mauern sitzen, sondern konnten im Park spazierengehen. Die Gärten sind auch auf diesem Bild zu erkennen, das das Gelände um 1955/56 kurz nach der Auflösung der Anstalt zeigt. - © Stadtarchiv Lemgo
Psychisch Kranke sollten in der Lindenhaus-Anstalt nicht hinter Mauern sitzen, sondern konnten im Park spazierengehen. Die Gärten sind auch auf diesem Bild zu erkennen, das das Gelände um 1955/56 kurz nach der Auflösung der Anstalt zeigt. (© Stadtarchiv Lemgo)

Zwei Lemgoerinnen dürfen auf dem Lindenhaus-Areal keine Einfamilienhäuser bauen. Die Stadt wird vom Verwaltungsgericht bestätigt und will auch künftig Nachverdichtung verhindern.

Weiterlesen mit LZ-Plus

Noch kein LZ-Plus?

Als Neukunde können Sie LZ-Plus für 30 Tage gratis testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2021
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.