Mit dem Museumskoffer auf Spurensuche im Weserrenaissance-Museum

veröffentlicht

  • 0
Dr. Susanne Hilker vom Weserrenaissance-Museum Schloss Brake erklärt mit Hilfe des Museumskoffers, wie Weihnachten vor 400 Jahren gefeiert wurde. - © Weserrenaissance-Museum Schloss Brake
Dr. Susanne Hilker vom Weserrenaissance-Museum Schloss Brake erklärt mit Hilfe des Museumskoffers, wie Weihnachten vor 400 Jahren gefeiert wurde. (© Weserrenaissance-Museum Schloss Brake)

Lemgo-Brake. Warum wird Weihnachten überhaupt gefeiert? Was hat es mit den verschiedenen Bräuchen auf sich? Und wurde das Fest der Feste auch schon vor 400 Jahren gefeiert? Um Fragen wie diese dreht sich alles am Sonntag, 5. Dezember, ab 15 Uhr im Weserrenaissance-Museum Schloss Brake – im Rahmen der Erlebnisführung „Ihr Kinderlein kommet – Das Weihnachtsspecial".

Die Besucherinnen und Besucher dürfen sich laut Pressemitteilung auf einen spannenden Rundgang durch die Dauerausstellung freuen. Besonderer Begleiter: Der Museumskoffer in Form eines großen Geschenkes. „Darin verbergen sich jede Menge Gegenstände, die mit Weihnachten zu tun haben – beispielsweise eine Krone, Weihrauch und Myrrhe, die allesamt auf die Geschichte der Heiligen Drei Könige anspielen. Mit dabei sind auch Steine, mit denen Kinder damals gespielt haben oder auch Äpfel, mit denen der Weihnachtsbaum geschmückt wurde", wird aufgezählt. Außerdem erfahren die Teilnehmer, dass der Christstollen ursprünglich ein Symbol für das in Windeln gewickelte Christkind war.

Und was hat es eigentlich mit dem Adventskranz, dem Nikolaus und dem Weihnachtsbaum auf sich? Das Museum bringt Licht ins Dunkel und bietet Hintergrundwissen an, um Weihnachten noch besser zur verstehen und intensiver und bewusster zu erleben. Im Anschluss an die Führung stellen die Besucherinnen und Besucher selber Marzipan her. Der Eintritt kostet 3 Euro pro Person. Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren sind frei.

Anmeldung unter Tel. (05261) 94500 oder per Mail an kasse@museum-schloss-brake.de per Mail. Es gilt die 2G-Regel. Kinder sind von der Regelung ausgenommen.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare