Weserrenaissance-Museum Schloss Brake präsentiert neues Programm

veröffentlicht

  • 0
In der beliebten Reihe „Museum goes Kabarett" tritt Stefan Waghubinger im Weserrenaissance-Museum Schloss Brake auf, und zwar am Sonntag, 8. Mai, um 17.30 Uhr. - © Josua Waghubinger
In der beliebten Reihe „Museum goes Kabarett" tritt Stefan Waghubinger im Weserrenaissance-Museum Schloss Brake auf, und zwar am Sonntag, 8. Mai, um 17.30 Uhr. (© Josua Waghubinger)

Lemgo-Brake. Farbenfroh, mit großen Fotos und knackigen Texten kommt das neue Programmheft des Weserrenaissance-Museums Schloss Brake für den kommenden Frühling und Sommer daher. Das 28 Seiten starke Heft ist prall gefüllt mit Ausstellungen und Veranstaltungen.

Wie wäre es beispielsweise mit einem Besuch der Sonderausstellung „Begegnungen" der Künstlerin Isolde Frepoli? Aufgrund der großen Nachfrage werden ihre in die Dauerausstellung integrierten Büsten und Figuren länger als ursprünglich geplant, und zwar bis zum 24. April, gezeigt, schreibt das Museum. Freuen können sich die Besucher außerdem auf einen fröhlichen Abend unter dem Motto „Das Saufzeitalter" inklusive Bierverkostung am Freitag, 11. März, um 18 Uhr. Stimmungsvoll geht es weiter am Donnerstag, 31. März. Denn um 10 Uhr steht ein interaktives Hörspiel für Kinder auf dem Programm. Die in den Kindercharts platzierten Musiker Pia und Nino von „Deine Kinderband" präsentieren lustige Geschichten und Lieder zum Mitsingen.

Ferienprogramm für Kinder

Um die Osterzeit bietet das Weserrenaissance-Museum Schloss Brake außerdem ein spannendes Suchspiel für die ganze Familie an. Dabei hat sich vom 1. April bis zum 1. Mai der bekannte „Dürer-Hase" in der Ausstellung versteckt. Farbenfroh geht es vom 10. April bis zum 21. August im Museum zu. Denn die neue Sonderausstellung „Ausgezeichnet! Prämierte venezianische Kostümkreationen aus OWL" entführt die Besucher in die Welt des Karnevals von Venedig. Am Sonntag, 22. Mai, führt Künstler Horst Raack selbst durch die Ausstellung und steht für Fragen zur Verfügung. Am Mittwoch, 1. Juni, lädt er um 15 Uhr zu einem gemütlichen „Kulturtee" mit Gebäck und vielen Geschichten ein. Außerdem steht am Sonntag, 17. Juli, um 17.30 Uhr eine szenische Lesung „Casanova" auf dem Begleitprogramm zur Ausstellung. Am Sonntag, 21. August, lockt die Abendveranstaltung „Lebendige Masken" mit einem galaktischen Interview und Musik.

Für jede Zielgruppe ist im Weserrenaissance-Museum Schloss Brake etwas dabei. Kinder ab 4 Jahren können sich auf das Theaterstück „Des Kaisers neue Kleider" am Samstag, 30. April, um 15 Uhr freuen. - © Theater Tom Teuer
Für jede Zielgruppe ist im Weserrenaissance-Museum Schloss Brake etwas dabei. Kinder ab 4 Jahren können sich auf das Theaterstück „Des Kaisers neue Kleider" am Samstag, 30. April, um 15 Uhr freuen. (© Theater Tom Teuer)

Für Kindergärten und (Grund-)Schulen gibt es ein zur Ausstellung passendes museumspädagogisches Begleitprogramm. Passend dazu findet am Samstag, 30. April, um 15 Uhr das Kindertheater „Des Kaisers neue Kleider" statt. Und in den Sommerferien bietet das Museum wieder allen Kindern und Jugendlichen den kostenlosen „DiMiDo-Ferienspaß" mit einem auf die Ausstellung abgestimmten, ausgefeilten „Edutainment-Programm" an.

Klassische Musik darf im Programm des Weserrenaissance-Museums Schloss Brake auch nicht fehlen, und zwar in Kooperation mit dem Landestheater Detmold. Am Sonntag, 27. Februar, erklingen „Liebesrufe" unter anderem von Astor Piazzolla, Hector Berlioz und Jacques Ibert im Saal. Am Samstag, 23. April, können sich Besucher um 19 Uhr auf das Kammerkonzert „In den höchsten Tönen" freuen. Auch die beliebte Reihe „Museum goes Kabarett" findet am Sonntag, 8. Mai, eine Fortsetzung. Der Kabarettist Stefan Waghubinger präsentiert sein drittes Soloprogramm mit dem Titel „Jetzt hätten die guten Tage kommen können".

Angesagte Klassiker

Ein besonderer Höhepunkt im diesjährigen Programm ist der „Tag der Weserrenaissance", der am Sonntag, 19. Juni, von 13 bis 18 Uhr in Form eines großen Familienfestes sowohl im Museum als auch auf dem gesamten Schlossgelände gefeiert wird. Mit von der Partie sind der Lippische Heimatbund, der Kulturkreis der Weserrenaissance, die Stiftung Eben-Ezer, der Tanz Treff Hey, die Musikschule Lemgo sowie Pia und Nino von „Deine Kinderband".

Die Auszubildende Linh Nguyen freut sich jetzt schon auf die zahlreichen Ausstellungen und Veranstaltungen im Weserrenaissance-Museum Schloss Brake. - © Weserrenaissance-Museum Schloss Brake/S.Herrmann
Die Auszubildende Linh Nguyen freut sich jetzt schon auf die zahlreichen Ausstellungen und Veranstaltungen im Weserrenaissance-Museum Schloss Brake. (© Weserrenaissance-Museum Schloss Brake/S.Herrmann)

Darüber hinaus können sich Besucher auf angesagte Klassiker freuen wie thematisch wechselnde Erlebnisführungen durch die Dauerausstellung oder auf eine neue Ausgabe von „Kunst oder Krimskrams" am Mittwoch, 27. April. Und natürlich auf den Internationalen Museumstag am Sonntag, 15. Mai, an dem das Museum erstmals das nachgeschneiderte Kostüm von Katharina, der Tochter von Graf Simon VI., der einst auf Schloss Brake lebte und regierte, präsentiert.

Information

Tickets für die Veranstaltungen gibt es ab sofort an der Museumskasse,
dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr, oder unter Tel. (05261) 94500.

Das Programmheft ist ab sofort im Museum und in vielen öffentlichen Einrichtungen erhältlich. Es kann aber auch nach Hause bestellt werden per Mail an info@museum-schloss-brake.de oder unter der oben angegebenen Telefonnummer. Außerdem ist das Programm auf der Homepage unter www.museum-schloss-brake.de abrufbar.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare