Kochmöglichkeiten für Erdbeermarmelade gesucht

Anja Imig

  • 0
Petra Schäferkordt und Dr. Bernd Nagel-Held mit einigen der ukrainischen Pflückerinnen. - © Paul Cohen
Petra Schäferkordt und Dr. Bernd Nagel-Held mit einigen der ukrainischen Pflückerinnen. (© Paul Cohen)

Lemgo-Voßheide. Seit einigen Wochen wohnt Ksenia Guliyeva nun in Voßheide und ist zu Gast bei Familie Nagel-Held. "Wir kennen uns schon länger, und so war es naheliegend, dass Ksenia Guliyevas Flucht mit ihrem Kind in Lippe endete", erklärt Dr. Bernd Nagel-Held in einer Pressemitteilung.

Noch heute ist die Ukrainerin überwältigt von der Hilfsbereitschaft der Deutschen, schnell waren Berge von Spielzeug und Kleidung organisiert. Nun normalisiert sich langsam der Alltag, und der Wunsch kam auf, nicht nur zu nehmen, sondern auch selbst etwas zu machen. "Nach einem Telefonat mit Obstbauer Schäferkordt nahm die Idee Gestalt an: Erdbeeren vor dem Verderb zu retten, daraus Marmelade zu kochen und für Hilfsprojekte in der Ukraine zu nutzen. Also ging es früh um 6 Uhr mit vereinter Frauen-Power auf die Erdbeerfelder an der Hamelner Straße, wo die Reihen in tiefem Rot leuchten", schreibt Nagel-Held weiter.

Und Schäferkordt betont: "Ein idealer Zeitpunkt, nach der Hitze reiften die Beeren schneller, als sie gepflückt werden können, und diese vollreifen Beeren geben die köstlichste Marmelade. Nun werden die Erdbeeren gewaschen und zum Teil eingefroren, denn es mangelt noch an ausreichenden Möglichkeiten, Marmelade zu kochen." Wer Lust hat, Marmelade aus vorbereiteten Früchten zu kochen, ist eingeladen, mitzumachen. Ebenso werden noch Ideen gesucht, diese Marmelade auch zu verkaufen. Kontakt über Tel. (05261) 88044

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare