Stadt Lemgo muss den "Preis" fürs Abwasser neu berechnen

Jens Rademacher

  • 0
Das Gebäude des nordrhein-westfälischen Oberverwaltungsgerichts in Münster. Das Gericht hat entschieden, dass die gängige Methode der Gebührenberechnung des Abwassers nicht rechtens ist. - © OVG NRW
Das Gebäude des nordrhein-westfälischen Oberverwaltungsgerichts in Münster. Das Gericht hat entschieden, dass die gängige Methode der Gebührenberechnung des Abwassers nicht rechtens ist. (© OVG NRW)

Ein Gerichtsurteil zwingt die Stadt dazu, ihre Kalkulation zu ändern. Ob die Gebühren sinken, ist offen, sagt Kämmerer Frank Limpke. Genauso, ob es eine Erstattung für 2022 geben wird.

Weiterlesen mit LZ-Plus

Noch kein LZ-Plus?

Als Neukunde können Sie LZ-Plus für 30 Tage gratis testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2023
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.