Zumtobel leuchtet die Kunstkammer Wien aus

veröffentlicht

Zumtobel erhellt die Kunstkammer in Wien - © Lemgo
Zumtobel erhellt die Kunstkammer in Wien (© Lemgo)

Lemgo/Wien (Rei). Über zehn Jahre lang ist die habsburgische Sammlung in der Kunstkammer Wien geschlossen gewesen. Am vergangenen Wochenende sind die Ausstellungsräume im Kunsthistorischen Museum der österreichischen Hauptstadt neu eröffnet worden.

Ausgeleuchtet werden die einmaligen Exponate wie beispielsweise die berühmte Saliera von Benvenuto Cellini von Lichttechnik made in Lemgo. Im Einsatz kommt dafür das zusammen mit dem dänisch-isländischen Künstler Olafur Eliasson entwickelte LED-Modul "Starbrick", von denen laut Angaben des Produktmanagers Martin Finkmann jetzt insgesamt 204 Einheiten in 52 Formationen in der Kunstkammer leuchten.

Diese sind in der alten Hansestadt produziert worden. Dazu illuminieren weitere 1.600 Zumtobel-LED-Spots die Ausstellungsräume in Wien. Das Gesamtbudget für Licht und Steuerung beziffert Finkmann auf etwa eine Million Euro.

Die Kunstkammer in Wien - © Foto: privat

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2020
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.