Das Leos schickt Kinder via Instagram auf die Suche

Birgit Guhlke

  • 0
Sozialarbeiterin Delstan Khamo zeigt auf ihrem Smartphone den neuen Instagram-Auftritt vom Leos & Grease. Sie und ihre Kollegen posten Fotos und Bilder, Infos und Kontaktdaten zu sich selber, zum Angebot, gute Wünsche. Und bald auch Rätsel. - © Birgit Guhlke
Sozialarbeiterin Delstan Khamo zeigt auf ihrem Smartphone den neuen Instagram-Auftritt vom Leos & Grease. Sie und ihre Kollegen posten Fotos und Bilder, Infos und Kontaktdaten zu sich selber, zum Angebot, gute Wünsche. Und bald auch Rätsel. (© Birgit Guhlke)

Leopoldshöhe. Ein Foto von einem in der Gemeinde bekannten Gebäude – das zu benennen, ist einfach. Wenn aber nur ein Ausschnitt gezeigt wird, kann es schon kniffeliger werden. Um solche Ausschnitte geht es in einem neuen Rätselspiel vom Leos. Das startet in der kommenden Woche auf dem neuen Instagram-Profil des Kinder-, Jugend- und Familienzentrums.

„Wir wollen ein bisschen Abwechslung schaffen, ein bisschen Normalität“, sagt Sozialarbeiterin Delstan Khamo, die zusammen mit Astrid Bondzio seit Oktober zum Team im Familienzentrum gehört. Viel Raum für Aktionen in der Einrichtung gab es seitdem nicht. Besucherzahlbeschränkungen, jetzt wieder der Lockdown, das Leos hat genauso wie das Grease derzeit nicht geöffnet. Also versuchen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Kinder und Jugendlichen auf anderen Wegen zu erreichen, den Kontakt zu halten.

Das Bilderrätsel als Instagram-Story

Über diesen QR-Code geht es direkt auf das Instagram-Profil des Leos’. - © LEOS
Über diesen QR-Code geht es direkt auf das Instagram-Profil des Leos’. (© LEOS)

Bei der Gesellschaft für Medienpädagogik haben sie Anregungen gefunden, die Idee mit der Bildersuche gefiel ihnen gut. Sie haben Fotos von prägenden Objekten in der Gemeinde gemacht, lernten so als Neulinge in Leopoldshöhe auch den Ort selber ein bisschen besser kennen. „Wir zoomen einen Ausschnitt heraus und stellen jeden Tag, vom 25. bis 29. Januar, ein Bild als Instagram-Story ein“, erklärt Delstan Khamo.

Das Leos hat seit einigen Monaten ein Instagram-Profil unter „leos-leopoldshoehe“. Über den QR-Code gelangen Interessierte direkt dorthin. In der Story wird neben dem Foto-Ausschnitt auch eine Maske eingeblendet, in die die Kinder und Jugendlichen ihre Antwort eintragen können.

Der Gewinner wird ausgelost

„Die Antworten erreichen dann nur uns, wir sammeln sie und verlosen am Ende einen Preis unter den Teilnehmern mit den richtigen Einsendungen.“ Wer das Gesuchte nicht sofort erkennt, müsse vielleicht ein bisschen suchen, rausgehen. Das ist durchaus beabsichtigt. Vielleicht bei einem Spaziergang mit der Familie oder einem Freund, nicht aber in großen Gruppen. Die Coronabestimmungen sollten alle weiterhin einhalten. Eine richtige Antwort reicht, es müssen nicht alle fünf Rätsel gelöst werden. Wünschenswert seien Angaben dazu, wo das Objekt oder Gebäude in Leopoldshöhe zu finden ist.

Einen Tag lang bleiben die Story und das jeweilige Rätsel verfügbar, am nächsten Tag folgt das nächste Rätsel – und die Auflösung vom Vortag. Die Gewinnerin oder der Gewinner bekommt einen Gutschein für eine Pizza inklusive Getränk und eine Süßigkeit. Einzulösen ist er im Leos, wenn es wieder geöffnet ist.

Mädchen haben eine eigene WhatsApp-Gruppe

In der Zwischenzeit versuchen Delstan Khamo und ihre Kollegen, weiter Kontakt zu halten. Erreichbar sind sie auch per WhatsApp, die Mädchengruppe habe eine eigene WhatsApp-Gruppe in diesem Nachrichtendienst. Darin posten die Leos-Mitarbeiter zum Beispiel Basteltipps oder Rezepte. Austausch, auch mal ein Hallo – das alles sei möglich. „Auch wenn sie ein Anliegen haben, können sie sich bei uns melden.“

Weitere Ideen für Instagram-Aktionen haben die Leos-Mitarbeiter auch schon. Alle hoffen aber, dass es bald wieder im Leos weitergeht.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2021
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare