Die schiefe Laterne in Leopoldshöhe wird jetzt ausgetauscht

Kirsten Fuhrmann

  • 0
Es hat sich nichts getan: Seit Wochen, ja seit Monaten, steht die Laterne an der Herforder Straße gegenüber vom Edeka-Markt schief. - © Kirsten Fuhrmann
Es hat sich nichts getan: Seit Wochen, ja seit Monaten, steht die Laterne an der Herforder Straße gegenüber vom Edeka-Markt schief. (© Kirsten Fuhrmann)

Leopoldshöhe. Vielen Leopoldshöhern ist sie schon aufgefallen. In den sozialen Netzwerken fragt man sich, wann endlich etwas mit der Laterne an der Herforder Straße, gegenüber des Edeka-Marktes, passiert. Die steht seit Monaten nämlich schief und scheint immer weiter gen Boden abzusacken. Passiert ist bis heute nichts.

Kippt die lange Stange samt Leuchtschirm um, landet sie direkt auf der Straße. „Der Mast ist inzwischen geliefert und wurde mit der in der Straße üblichen Anstrich versehen“, informiert Ulrich Offel von der Gemeinde. Er ist in Leopoldshöhe unter anderem für die Straßenbeleuchtung zuständig. Die damit beauftragte Firma repariere derzeit im Gemeindegebiet alle im Winter angefahrenen Masten.

Die besagte Laterne gegenüber des Edeka-Marktes sei von einem Lkw angefahren worden. „Da aufgrund des Winkels der Abknickung des Mastes keine Gefahr für den Fahrzeug- und Fußgängerverkehr bestand, wurde die Lampe in Betrieb gehalten“, erklärt er. Ansonsten hätte die Gemeinde den Mast abschneiden, die Schnittstelle abdecken und den Bereich mit einer Absperrung sichern müssen. Seit vergangener Woche steht eine Leitbake an der Laterne, die Verkehrsteilnehmer schon von weitem auf den Schiefstand hinweist.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2021
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare