Leopoldshöher Bürger dürfen sich was wünschen

Birgit Guhlke

  • 0
Im Juni vergangenen Jahres hatte noch Gerhard Schemmel als Leopoldshöhes Bürgermeister an der Onlinepräsentation zur Studie „Ehrenamt und Identifikation" teilgenommen. - © Birgit Guhlke
Im Juni vergangenen Jahres hatte noch Gerhard Schemmel als Leopoldshöhes Bürgermeister an der Onlinepräsentation zur Studie „Ehrenamt und Identifikation" teilgenommen. (© Birgit Guhlke)

Leopoldshöhe. Der Heimathof wird als sogenanntes „LEADER-Projekt" gefördert, es ist ein neuer Spielplatz mit dem Geld aus dem Regionalbudget entstanden, es gab weitere Projekte – und neue sollen folgen. Dafür sucht die Gemeinde Bürgerinnen und Bürger, die für die neue „LEADER-Runde" Vorschläge und Ideen für Leopoldshöhe haben.Laut Informationen der Verwaltung geht es um die nächste EU-Förderperiode 2023 bis 2027.

Leopoldshöhe bildet seit 2015 zusammen mit Lage und Lemgo die „LEADER-Region" „3L-in-Lippe" und will sich mit den beiden Nachbarkommunen um Geld für weitere „innovative Projekte" bewerben. Am Montag, 25. Oktober, 19 bis 21 Uhr, gibt es zu dem Thema eine Online-Auftaktveranstaltung via Zoom.Für eine Neu-Bewerbung müsse die vorhandene „Lokale Entwicklungsstrategie" (LES) fortgeschrieben werden. Hierfür seien Hinweise und Ideen der Bürgerinnen und Bürger vor Ort wichtig. Martin Hoffmann und seine Bürgermeisterkollegen aus Lage und Lemgo rufen deshalb dazu auf, mitzumachen.Zur ersten „LEADER-Runde" gab es bereits Veranstaltungen, bei denen Ideen gesammelt worden sind.

Einiges konnte umgesetzt werden, einige Projekte liefen als gemeinschaftliche Aktionen, wie die Analyse der Gesundheitsversorgung im Dorf oder die Umfrage zum ehrenamtlichen Engagement in den Kommunen. 2,7 Millionen Euro standen seinerzeit zur Verfügung. Das Geld sei weitestgehend ausgegeben oder verplant. Anmeldungen bis 21. Oktober per Mail mit Nennung des vollständigen Namens und der Betreffzeile „Anmeldung LES Fortschreibung 3L" an: boehm@mensch-und-region.de

Die Infos zum Ablauf und der Technik werden nach der Anmeldung verschickt. Mehr zum Projekt gibt es unter www.3L-in-lippe.de

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare