Lügder Feuerwehr rettet von Auto eingeklemmten Fahrer

veröffentlicht

  • 0
Die Feuerwehr Lügde hat eine eingeklemmte Person befreit. - © Feuerwehr Lügde
Die Feuerwehr Lügde hat eine eingeklemmte Person befreit. (© Feuerwehr Lügde)

Lügde. Die Feuerwehr Lügde ist am frühen Dienstagmorgen zu einer eingeklemmten Person gerufen worden. Ein 18-Jähriger hatte seinen VW Polo gegen 1 Uhr im Armniniusweg auf einem Gefällegrundstück in der Nähe der Grillhütte abgestellt und hatte ihn offensichtlich nicht ordnungsgemäß gesichert.

Als er den Wagen verlassen hatte, setzte sich dieser laut Polizei unmittelbar danach in Bewegung und rollte wenige Meter den Hang hinunter, bis er in einer Hecke hängen blieb. Bei dem Versuch sein Auto noch zu stoppen, verletzte sich der 18-Jährige. Eines seiner Beine geriet in den vorderen linken Radkasten. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr konnte den Mann aus der misslichen Lage befreien. Anschließend musste er ins Klinikum gebracht werden.

Der Wagen wurde zusätzlich gegen ein eventuelles Abrutschen gesichert, teilt die Feuerwehr in einer Pressemitteilung mit. Nach der Unfallaufnahme wurde das Fahrzeug mittels einer Seilwinde geborgen und auf einen nahegelegenen Parkplatz abgestellt. Neben der Feuerwehr Lügde waren die Polizei, der Rettungsdienst sowie ein Notarzt im Einsatz.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2018
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!