Motorradfahrer kollidiert in Lügde mit einem Hirsch

veröffentlicht

  • 0
  1. Schlagwörter:
  2. Polizei
  3. Unfall
Am Dienstagaben ist ein Motorradfahrer mit einem Hirsch kollidiert. - © Symbolbild Pixabay
Am Dienstagaben ist ein Motorradfahrer mit einem Hirsch kollidiert. (© Symbolbild Pixabay)

Lügde. Ein 48-jähriger Biker ist am Dienstagabend auf der Eschenbrucher Straße mit einem Hirsch zusammengestoßen. Der Mann war gegen 21.45 Uhr auf seiner Moto Guzzi in Richtung Lügde unterwegs, als auf einer längeren Geraden plötzlich das Tier die Straße überquerte. Der Biker stürzte und musste anschließend ins Klinikum gefahren werden.

Nach derzeit vorliegenden Informationen konnte der 48-Jährige nach ambulanter Behandlung wieder nach Hause, heißt es in einer Polizeimeldung. Das Tier wurde so schwer verletzt, dass es vor Ort noch mit einem gezielten Schuss durch einen Polizeibeamten von seinen Leiden erlöst werden musste. Der zuständige Jagdpächter kümmerte sich um die restlichen Aufgaben. Am Krad entstand ein Sachschaden in Höhe von annähernd 2.000 Euro. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden.

Jahreszeitbedingt kann es jetzt zu Dämmerungszeiten vermehrt zu Wildwechseln kommen. Während das Schwarzwild (beispielsweise Wildschweine) hauptsächlich nachtaktiv ist, trifft man das Reh- und Damwild überwiegend in den Dämmerungszeiten am Straßenrand an. Die Polizei rät daher, unbedingt auf die Straßenränder und auch auf die an expliziten Stellen angebrachten Warnschilder zu achten.

Sollte sich Wild auf der Straße befinden, sollte das Fernlicht ausgeschaltet werden. Zudem sollte die Geschwindigkeit den Straßenverhältnissen angepasst werden und keine "wilden" Ausweichmanöver sattfinden, die zu einer Gefahr werden können.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2018
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!