„Niedersachsentag“ lockt am Reformationstag nach Lügde

Tanja Watermann

  • 0
Einkaufen am Feiertag - dazu reisen am Reformationstag zahlreiche Niedersachse über die Grenze. - © Symbolbild: Pixabay
Einkaufen am Feiertag - dazu reisen am Reformationstag zahlreiche Niedersachse über die Grenze. (© Symbolbild: Pixabay)

Lügde. Seit diesem Jahr dürfen sich die Niedersachsen über einen Feiertag mehr im Jahr freuen: Ab sofort wird hier der Reformationstag am 31.Oktober gefeiert. Für viele bedeutet das Ausschlafen und den Tag in vollen Zügen zu genießen. Dies gilt jedoch nicht für die Nachbarn aus Lügde, denn in Nordrhein-Westfalen ist dieser ein Tag wie jeder andere.

Doch anstatt Trübsal zu blasen freuen sich die Lügder mit ihren Nachbarn und feiern den "Niedersachsentag". Am Mittwoch, 31. Oktober, laden die Geschäfte den ganzen Tag über zum Shoppen nach Lügde ein. Verlängerte Öffnungszeiten, bei denen das Personal auf die Mittagspause verzichtet, bieten ein entspanntes Einkaufserlebnis. Viele Geschäfte bieten außerdem spannende Rabattaktionen für die niedersächsischen und lippischen Kunden an.

Einen Tag später können dann die Lügder die Füße hochlegen, denn Allerheiligen ist  in Nordrhein-Westfalen Feiertag, in Niedersachen aber nicht. An dem Tag können sich die Lügder dann revanchieren und bei den Nachbarn einkaufen gehen.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2018
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!