Priesterweihe in Lügde: Vom Bauleiter zum Buddhisten-Mönch

Achim Krause

  • 0
Simon Berke hat hier einige Zeit als Mönch gelebt. Inzwischen hat er die orangene Kutte gegen seine weltliche Kleidung ausgetauscht und geht wieder seinem Zivilberuf als Bauingenieur in München nach. - © Achim Krause
Simon Berke hat hier einige Zeit als Mönch gelebt. Inzwischen hat er die orangene Kutte gegen seine weltliche Kleidung ausgetauscht und geht wieder seinem Zivilberuf als Bauingenieur in München nach. (© Achim Krause)

Der Münchner Simon Berke wird im thailändischen Tempel in Lügde zum Geistlichen ernannt. Nach der „Ausbildung" in Lippe kehrt er in sein altes Leben in der bayerischen Landeshauptstadt zurück.

Weiterlesen mit LZ-Plus

Noch kein LZ-Plus?

Als Neukunde können Sie LZ-Plus für 30 Tage gratis testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!