Idyllisch liegt der Campingplatz „Eichwald" im Weserbergland. Doch der Schein trügt. Hier sind mindestens 31 Kinder über Jahre hinweg sexuell missbraucht und gefilmt worden. Im Juni könnte der Prozess beginnen. - © Archivfoto: Torben Gocke

Fall Lügde
Nach Missbrauchsskandal: Die Camper sind zurück im „Eichwald“

Idyllisch liegt der Campingplatz „Eichwald" im Weserbergland. Doch der Schein trügt. Hier sind mindestens 31 Kinder über Jahre hinweg sexuell missbraucht und gefilmt worden. Im Juni könnte der Prozess beginnen. (© Archivfoto: Torben Gocke)

Der Campingplatz in Elbrinxen ist jahrzehntelang Tatort des wohl größten Missbrauchsskandals der deutschen Nachkriegsgeschichte gewesen. Nach und nach kehrt Normalität ein.


Die Sonne hat Kraft, der Himmel ist kristallklar. Kein Wölkchen trübt an diesem Pfingstmontag die Stimmung. Selbst der Campingplatz „Eichwald" in Elbrinxen scheint zu seiner Normalität zurückgefunden zu haben. Schon auf dem Parkplatz ist von weit weg lautes Kinderlachen zu hören. Eine unbeschwerte Atmosphäre. Anderthalb Jahre ist es her, dass diese Idylle gestört und der Platz in der Öffentlichkeit nur als Tatort hundertfachen Kindesmissbrauchs wahrgenommen wurde. Daran erinnern möchte sich hier aber niemand mehr. Ein Besuch.

Die große Fläche am unteren abgelegenen Teil des Platzes, auf der der inzwischen verurteilte Andreas V. fast dreißig Jahre lang hauste, ist inzwischen verwildert. Der Dauercamper ließ seine Baracke über Jahre hinweg verfallen, baute Sichtschutzwände aus Holz um seinen Wohnwagen. Nachdem die Staatsanwaltschaft den Tatort freigab, machte der Platzbetreiber alles dem Erdboden gleich. Aus den Augen, aus dem Sinn. Das Gras wuchert an der Stelle, kein neuer Stellplatz ist hier eingerichtet worden. Fast so, als wolle keiner den Boden betreten. Direkt gegenüber drängen sich dagegen die Parzellen mit kleinen bunten Holzhütten, jeder Camper hat seine eigene kleine Oase geschaffen. Die Menschen begegnen einander ausgelassen, fast schon beseelt vom Stückchen wiedergewonnener Freiheit, die es trotz der Pandemie erlaubt, nun endlich wieder hier zu sein....

Weiterlesen mit LZ-Plus

Noch kein LZ-Plus?

Als Neukunde können Sie LZ-Plus für 30 Tage gratis testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2020
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

von Janet König
am 07.06.2020 um 11:00 Uhr

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!