Wintereinbruch in Lippe: Polizei zählt vier Glätteunfälle - Gauseköte gesperrt

Seda Hagemann

  • 1
In Oerlinghausen hat LZ-Mitarbeiter Tim Freitag Sonntagnacht den ersten Schnee in Lippe fotografiert. - © Tim Freitag
In Oerlinghausen hat LZ-Mitarbeiter Tim Freitag Sonntagnacht den ersten Schnee in Lippe fotografiert. (© Tim Freitag)

Kreis Lippe. Die Lipper sind vorbereitet gewesen auf den Schnee. Am Montagmorgen hat die Polizei nur vereinzelt Probleme festgestellt. Auf der Gauseköte, der Egge sowie rund um Kalletal und Extertal hatten sich am Morgen geschlossene Schneedecken gebildet. Die Gauseköte ist seit Sonntagabend, 21 Uhr, vorsorglich für den Verkehr gesperrt worden.

"Große Probleme hat es aber bisher kaum gegeben", sagt Polizeisprecher Lars Ridderbusch auf Anfrage der LZ. "Vier Glätteunfälle hat es in der Nacht lippeweit gegeben." Zwei davon am Köterberg, wobei bei einem Unfall ein Fahrer leichte Verletzungen erlitt. Weitere Unfälle ereigneten sich am Krubberg in Dörentrup sowie in Kalletal-Stemmen - meistens blieb es bei Blechschäden.

In Lügde verlor ein 37-jähriger Holzmindener am Sonntagabend auf glatter Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte auf der Köterbergstraße mit einem entgegenkommenden Wagen. Ein 26-jähriger Mann aus Brakel war mit seinem Auto in Richtung Köterberghaus unterwegs, als er sah, dass ein entgegenkommender Toyota in einer Rechtskurve auf der verschneiten Straße ins Schleudern geriet. Er konnte seinen Audi noch anhalten, eine Kollision jedoch nicht verhindern. Beim Zusammenprall wurde der 37-jährige Autofahrer leicht verletzt. "Da der Mann aus Holzminden augenscheinlich Alkohol getrunken hatte, wurde eine Blutprobe genommen und sein Führerschein sichergestellt", heißt es im Polizeibericht. Die beiden Wagen wurden abgeschleppt. Der Sachschaden liegt bei etwa 8000 Euro.

Ebenfalls am Sonntagabend geriet ein 20-jähriger Kalletaler auf glatter Fahrbahn mit seinem Wagen ins Schleudern und fuhr frontal in ein wartendes Auto. Der Fahrer war aus Richtung Erder kommend auf der Weserstraße unterwegs, als er die Kontrolle über seinen schwarzen Audi verlor. Das Fahrzeug kam nach links von der eigenen Fahrspur ab und prallte frontal in einen stehenden VW, in dem ein 26-jähriger Kalletaler den entgegenkommenden Verkehr abwarten wollte, um in eine Grundstückseinfahrt zu fahren. Beide Männer wurden leicht verletzt und in ein Klinikum gebracht. Die Fahrzeuge erlitten Totalschaden, der Sachschaden liegt bei rund 7000 Euro. Die Wagen wurden abgeschleppt.

Weitere Warnung vor Straßenglätte

Autofahrer müssen sich zum Wochenbeginn unter Umständen auf längere Fahr- und Wartezeiten lippeweit einstellen. Wann genau die Gauseköte wieder freigegeben wird, konnte die Polizei bislang nicht sagen. Räum- und Streufahrzeuge sind unterwegs, hieß es am Morgen.

Der Deutsche Wetterdienst warnt vor Straßenglätte am Dienstag im Kreis Lippe. Oberhalb von 200 Metern müsse bis zum Mittag weiterhin mit Schneefall gerechnet werden. Zudem ist es bei Temperaturen um 0 bis 2 Grad frostig.

Wo ist es besonders gefährlich? Wo liegt viel Schnee? Schreiben Sie uns gerne per Mail an online@lz.de und wenn Sie Bilder haben, schicken Sie uns diese doch ebenfalls per Mail zu.

 Die Blitzer der Woche gibt es hier.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2021
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

1 Kommentar
1 Kommentar

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!