Wurden Akten im Fall Lügde manipuliert? Zeugin lässt wichtige Fragen offen

Ingo Kalischek

  • 1
Anfang September 2019 sind die Haupttäter zum Fall Lügde verurteilt worden. Noch immer warten die Opfer auf ihre Entschädigungen. - © Bernhard Preuss
Anfang September 2019 sind die Haupttäter zum Fall Lügde verurteilt worden. Noch immer warten die Opfer auf ihre Entschädigungen. (© Bernhard Preuss)

Eine Zeugin machte im Untersuchungsausschuss nun mehrfach von ihrem Auskunftsverweigerungsrecht Gebrauch - aus guten Gründen. Die Ausschussmitglieder üben daran Kritik.

Weiterlesen mit LZ-Plus

Noch kein LZ-Plus?

Als Neukunde können Sie LZ-Plus für 30 Tage gratis testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2021
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.