Lügder Wanderwege ausgezeichnet

Anja Imig

  • 0
Auszeichnung der besonderen Wanderrouten. - © Deutscher Wanderverband
Auszeichnung der besonderen Wanderrouten. (© Deutscher Wanderverband)

Lügde. Nach einem mehr als dreijährigen Prozess hat der Deutsche Wanderverband den Kreis Lippe als Qualitätsregion Wanderbares Deutschland ausgezeichnet. Damit ist Lippe als „Land des Hermann“ in den exklusiven Reihen von sechs Regionen in Deutschland aufgenommen worden, in denen das Wandern auf besonders hohem Qualitätsstandard möglich ist. Über drei Jahre lang hatten unter der Leitung der LTM zahlreiche Menschen, Unternehmen, Touristiker, Institutionen und Vereine in Lippe an der Qualifizierung der Wanderinfrastruktur und der Wanderwege im Kreis Lippe mitgewirkt.

Auch im Lügder Stadtgebiet sind laut Pressemitteilung von Lügde Marketing verschiedene Wanderwege nach den Vorgaben des Deutschen Wanderverbands überarbeitet worden. Zwei Strecken wurden nun als „Entdeckertouren“ ausgezeichnet. Der Klosterweg in Falkenhagen sowie der Lügder Osterbergweg dürfen sich ab sofort mit diesem Prädikat schmücken. "Zu den Vorzügen der Wege zählen die landschaftliche Vielfalt, eine gute Beschilderung, attraktive Rastmöglichkeiten und ein Erlebnisfaktor mit tollen Ausblicken und Hintergrundinformationen zur Natur und Historie der Orte“, so Carolin Nasse, Geschäftsführerin von Lügde Marketing.

Weitere Informationen zur Qualitätsregion Wandern Kreis Lippe erhalten Interessierte im Internet es unter: www.land-des-hermann.de/qualitaetswanderregion-lippe

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare