Lügde-Haupttäter hätte schon vor 2002 gestoppt werden können

Ingo Kalischek

Die Angeklagten Mario S. und Andreas V. (mit Aktendeckel vor dem Gesicht) mit ihren Anwälten Jürgen Bogner und Johannes Salmen vor Beginn der Verhandlung. - © Archivfoto: Bernhard Preuss
Die Angeklagten Mario S. und Andreas V. (mit Aktendeckel vor dem Gesicht) mit ihren Anwälten Jürgen Bogner und Johannes Salmen vor Beginn der Verhandlung. (© Archivfoto: Bernhard Preuss)

Zehn Behörden war ein Verdacht gegen Andreas V. auf sexuellen Missbrauch Ende der 90er Jahre bekannt. Das belegt eine neue Akte. Warum wurde er nicht gestoppt?

Weiterlesen mit LZ-Plus

Noch kein LZ-Plus?

Als Neukunde können Sie LZ-Plus für 30 Tage gratis testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2021
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.