Kinderwagen steht in Oerlinghauser Hausflur in Flammen

veröffentlicht

  • 0
  1. Schlagwörter:
  2. Polizei
- © Symbolfoto: Daniel Hobein
Feuerwehreinsatz (© Symbolfoto: Daniel Hobein)

Oerlinghausen. Im Hausflur eines Mehrfamilienhauses an der Florence-Nightingale-Straße hat in der Nacht zum Freitag ein Kinderwagen gebrannt. Dies teilt die Polizei in einem Pressebericht mit.

Einige Bewohner vernahmen um kurz nach 3 Uhr Brandgeruch und wurden auf einen im Parterre im Hausflur stehenden Kinderagen aufmerksam, der in Brand geraten war. Die Flammen konnten sich nicht ausbreiten und waren schnell gelöscht, heißt es seitens der Polizei.

Da sich die giftigen Rauchgase bereits im Treppenhaus und in den Wohnungen ausbreiteten, flüchteten in der Zwischenzeit sieben Bewohner auf die Balkone. Eine Person konnte selbstständig das Haus verlassen, heißt es im Pressebericht der Feuerwehr. Die ersteintreffende Rettungswagenbesatzung unternahm erste Löschversuche mit einem mitgeführten Feuerlöscher.

Daneben verschafften sich Einsatzkräfte des Löschzug Oerlinghausen über die Balkone Zutritt zu den Wohnungen und befreiten die Bewohner von den Balkonen. Die Nachlöscharbeiten erledigte ein Trup unter Atemschutz, heißt es weiter. Im Anschluss wurde das Treppenhaus mit einem Hochleistungslüfter belüftet.

Einer der Bewohner kam vorsichtshalber ins Klinikum, da er Rauchgase eingeatmet hatte. Die Feuerwehr lüftete das Gebäude anschließend.

Derzeit ist nicht bekannt, wie der Brand entstanden ist. Die Schadenshöhe könne ebenfalls nicht genau beziffert werden. Hinweise nimmt die Polizei unter 05231-6090 in Detmold entgegen.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2018
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!