62-Jährige fährt in Leopoldshöhe in eine Baugrube

Silke Buhrmester und Patrick Bockwinkel

  • 0
  1. Schlagwörter:
  2. Tunnelstraße
  3. Scherenkrug
Dieses Auto einer Leopoldshöherin landete Montagabend ausgerechnet auf einer Gasleitung. - © Patrick Bockwinkel
Dieses Auto einer Leopoldshöherin landete Montagabend ausgerechnet auf einer Gasleitung. (© Patrick Bockwinkel)

Leopoldshöhe. Eine 62-jährige Frau aus Leopoldshöhe ist am Montagabend gegen 20.20 Uhr mit ihrem Kleinwagen an der Scherenkrug-Kreuzung von der Straße abgekommen und in eine Baugrube gefahren. Dabei landete ihr Autos ausgerechnet auf einer frei liegenden Gasleitung.

Die Folge: Die Scherenkrug-Kreuzung musste für die Bergungsarbeiten rund zwei Stunden gesperrt werden. Verkehrsteilnehmern, die aus allen Richtungen gen Bielefeld unterwegs waren, blieb die Weiterfahrt verwehrt. Die Frau war nach Polizeiangaben aus Richtung Asemissen gekommen und wollte nach rechts auf die B66 in Richtung Bielefeld abbiegen, als das Unglück geschah. Die Polizei vermutet als Ursache gesundheitliche Probleme der Autofahrerin. Sie wurde verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Karte

Die Baugrube ist Teil der vorbereitenden Arbeiten für den bevorstehenden B66-Ausbau. Glück im Unglück: Die Gasleitung – die Hauptzuleitung zum benachbarten Roller-Möbelmarkt – war mit Stahl ummantelt und stabil. Dennoch kontrollierte die Freiwillige Feuerwehr Leopoldshöhe an der Unfallstelle permanent mit einem Messgerät, ob Gas austrat. Erst nachdem die Stadtwerke Bad Salzuflen die Gasleitung abgedreht hatten, konnte der Kleinwagen geborgen und die Unfallstelle gegen 22:20 Uhr wieder frei gegeben werden. 

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2018
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!