Missbrauchsopfer sagt 20 Jahre später vor Gericht aus

Janet König

  • 1
20 Jahre später holen einen Oerlinghauser seine unfassbaren Taten wieder ein. Um sich vor den Blicken der Öffentlichkeit zu schützen, dreht der 55-Jährige der Kamera dem Rücken zu. Sein Verteidiger Remzi Yalcin hatte ihm zu einem Geständnis geraten. - © Janet König
20 Jahre später holen einen Oerlinghauser seine unfassbaren Taten wieder ein. Um sich vor den Blicken der Öffentlichkeit zu schützen, dreht der 55-Jährige der Kamera dem Rücken zu. Sein Verteidiger Remzi Yalcin hatte ihm zu einem Geständnis geraten. (© Janet König)

Ein 55-Jähriger aus Oerlinghausen wird wegen mehr als 100 Taten vor dem Landgericht zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt. Er missbrauchte nicht nur seinen Steifsohn.

Weiterlesen mit LZ-Plus

Noch kein LZ-Plus?

Als Neukunde können Sie LZ-Plus für 30 Tage gratis testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2021
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

1 Kommentar
1 Kommentar

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!