Oerlinghauser Marketingverein nimmt Fahrt auf

Gunter Held

  • 0
Georg Hemkendreis (vorne links) steht auch in den nächsten zwei Jahren dem Marketingverein vor. Den Vorsitzenden unterstützen (v. l.) Walter Knörrich als Kassenwart, Antje Bauer Bernardi als Schriftführerin sowie Günter Weigel und Kathrin Zimmermann als Beisitzer. Geschäftsführerin ist Tanja Feg und Patrick Piecha ist ebenfalls Beisitzer. - © Gunter Held
Georg Hemkendreis (vorne links) steht auch in den nächsten zwei Jahren dem Marketingverein vor. Den Vorsitzenden unterstützen (v. l.) Walter Knörrich als Kassenwart, Antje Bauer Bernardi als Schriftführerin sowie Günter Weigel und Kathrin Zimmermann als Beisitzer. Geschäftsführerin ist Tanja Feg und Patrick Piecha ist ebenfalls Beisitzer. (© Gunter Held)

Oerlinghausen. Die Bergstadt hat Potenzial, aber sie schöpft es nicht genug aus. Diese Erkenntnis hat 2016 zur Gründung des Marketingvereins geführt. Am Mittwochabend fand die Mitgliederversammlung in der Mensa der Heinz-Sielmann-Schule statt. Mit Abstand und Testbescheinigungen, aber immerhin als Präsenzveranstaltung, was der Vorsitzende, Georg Hemkendreis, auch herausstellte.

Besonders begrüßte er Tanja Feg, die seit Oktober 2020 als Geschäftsführerin für den Marketingverein tätig ist. „Ohne diese professionelle Geschäftsführung wären die Aufgaben des Marketingvereins nicht zu schaffen“, sagte Hemkendreis. Tanja Feg hat vorher bei der Stadtmarketingagentur pro Herford gearbeitet und bringt jetzt ihre Erfahrungen im Eventmanagement und Werbung ein.

Natürlich hat die Corona-Pandemie die Arbeit des Vereins nicht gerade leichter gemacht. Allerdings hatte der Ausfall vieler Veranstaltungen auch sein Gutes. Finanziell steht der Verein blendend da, wie aus den Ausführungen des Schatzmeisters Walter Knörrich zu erfahren war. Der Verein hat 74 Mitglieder, der Jahresbeitrag beträgt 74 Euro. Daneben gibt es aber noch Sonderbeiträge in Höhe von 60.000 Euro, bei denen unter anderem die Stadt und die Stadtwerke beteiligt sind. Insgesamt, so sagte Knörrich, stünden im Jahr 2020 den Einnahmen in Höhe von 103.600 Euro, Ausgaben in Höhe von 50.000 Euro gegenüber.

Bei den Vorstandswahlen erklärten sich alle Funktionsträger bereit, eine weitere Amtszeit mitzuarbeiten. Und so ist der alte Vorstand auch der neue: Georg Hemkendreis ist Vorsitzender, sein Stellvertreter ist Stefan Güttler, Schatzmeister bleibt Walter Knörrich und Schriftführerin Antje Bauer Bernardi sowie Bürgermeister Dirk Becker als geborenes Mitglied. Neben diesem Kernvorstand engagieren sich als Beisitzer: Günter Weigel, Hans-Rudolf Holtkamp, Henner Wachsmuth-Melm, Kathrin Zimmermann und Patrick Piecha.

Newsletter als neues Informationsmedium

Die letzte Mitgliederversammlung mit Präsenz fand im Juli 2019 statt. Mit Covid 19 sei alles anders geworden, sagte Hemkendreis. Terminverschiebungen, Absagen, Verzögerungen – der Marketingverein habe versucht, aus dieser „misslichen Situation“ das Beste zu machen. Als neues Informationsmedium habe sich der Newsletter etabliert, der mit großem Engagement von Horst Biere erstellt werde.

Auch die Erfolge stellte Hemkendreis heraus. Die Oerli-Plus-App sei mehr als 2.500 Mal heruntergeladen worden. Sie wird dann von mehr als 900 Nutzern aktiv bespielt. Diese greifen insgesamt sogar mehr als 100 Mal täglich darauf zu – und zwar mit einer Verweildauer von mehr als zwei Minuten.

Diese neuen Medien werden von Kathrin Zimmermann und Patrick Piecha betreut. Über Facebook würden mehr als 3.800 Nutzer erreicht, und bei Instagram hätte die Bergstadt 1.072 Follower, informierte Piecha.

Als großes Projekt für die nähere Zukunft sah Hemkendreis die Klimaerlebniswelt, die vom Kreis Lippe gebaut werde. Dazu versprach Günter Weigel Informationen während der nächsten Ratssitzung am Donnerstag, 24. Juni.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2021
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare