Nächtlicher Bücherflohmarkt zieht auf die Burg

Sabine Hergemöller

  • 0
Barbara Rissiek, Andrea Kutz und Sigrid Wendschuh (Marktinitiative Schwalenberg, vorn) freuen mit Jörg Bierwirth und Mitveranstalter Wulf Domenicus auf das Event. - © Sabine Hergemoeller
Barbara Rissiek, Andrea Kutz und Sigrid Wendschuh (Marktinitiative Schwalenberg, vorn) freuen mit Jörg Bierwirth und Mitveranstalter Wulf Domenicus auf das Event. (© Sabine Hergemoeller)

Schieder-Schwalenberg. Eigentlich hatten sich die fünf Frauen der Marktinitiative Schwalenberg zum Leidwesen vieler Leseratten schon entschieden, keinen Bücher-Nacht-Flohmarkt mehr zu veranstalten – obwohl die Veranstaltung stets ein Selbstläufer war. Nun hat sich mit dem Team des Burgcafés Schwalenberg als Partner nicht nur der Burghof als neue Kulisse ergeben, auch bei der Organisation und Durchführung ist gemeinsam alles leichter.

Am Samstag, 29. September, findet der Bücher-Nacht-Flohmarkt erstmals im Hof der Burg Schwalenberg statt. „Ein Shuttleservice bringt ab 16 Uhr die Bücherfreunde vom großen Bus-Parkplatz an der L 827, Mengersenstraße, Ecke Brinkfeldweg, hinauf zur Burg und auch wieder zurück", erklärt Sigrid Wendschuh von der Marktinitiative. Es müsse also niemand, der es nicht möchte, den Burgberg zu Fuß hoch laufen oder mit seinen erworbenen Schätzen wieder herunter. „Die Parkplätze oben an der Burg sind den Standbetreibern vorbehalten."

„Die Atmosphäre wird malerisch: Die Burg selbst wird mit einer Lichtinstallation in farbiges Licht getaucht, bei Livemusik und kulinarischen Genüssen ist literarische Wohlfühlatmosphäre garantiert", verspricht Wulf Domenicus, der als Gründer des Schlosstheaters Marienmünster viel Event-Erfahrung vorweisen kann. Gastronom Lars Baumhauer wird mit seinem Team für das leibliche Wohl an diesem Abend sorgen.

„Als wir uns mit Lars Baumhauer und Wulf Domenicus unterhielten, waren die beiden sofort Feuer und Flamme", freut sich Wendschuh über die Kooperation. „Bis zu 50 Stände sind durch den Umzug aus der Stadt in den Burghof möglich. Früher hatten wir nur Platz für rund 35 Stände. Verkauft werden Bücher und Hörbücher. Die Stände sollen nur mit kleinen, dezenten Lichtquellen erleuchtet werden", bittet sie. Strom wird vorhanden sein.

Die Frauen der Marktinitiative kümmern sich wie in den Vorjahren um die stilvolle Dekoration des nächtlichen Flohmarktes. „Obwohl es schon Anmeldungen für Stände gibt, sind noch freie Plätze unter (05284)5376 buchbar", erläuterte Wendschuh voller Vorfreude.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2018
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!