Der Heimatverein Wöbbel will zum Brunnenfest sein eigenes Bier anbieten

Susanne Post löst Ursula Holzkämper als Vorsitzende ab

veröffentlicht

die scheidende Vorsitzende Ursula Holzkämper (links) mit ihrer Nachfolgerin Susanne Post. - © Foto: Blum
die scheidende Vorsitzende Ursula Holzkämper (links) mit ihrer Nachfolgerin Susanne Post. (© Foto: Blum)

Schieder-Schwalenberg/Wöbbel (jub). Über die aktuelle Diskussion zum Thema "Frauenquote" kann man beim Heimatverein Wöbbel bestenfalls schmunzeln. Fünf von sechs Vorstandsposten sind mit weiblichen Mitgliedern besetzt.

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Vereins am Montagabend bei "Kalli & Rita" wählten die rund 30 Teilnehmer Susanne Post zur neuen Vorsitzenden. Sie übernimmt das Zepter von Ursula Holzkämper, die den Heimatfreunden seit 1999 vorgestanden hatte. "Du hast unseren Verein maßgeblich mitgeprägt - sei es durch die Gründung der Wandergruppe, die Erstellung der Dorfchronik oder der Idee zu unserem Weihnachtsmarkt. Vielen Dank für deinen Einsatz, und wir hoffen, dass Du uns auch weiter mit Rat und Tat zur Seite stehen wirst", lobte Susanne Post ihre Vorgängerin.

Stellvertretender Vorsitzender bleibt Friedhelm Beckmeier, der einzige Mann in der Vorstandsriege der Wöbbeler Heimatfreunde. Susanne Simon ist neue Kassiererin - sie übernimmt das Amt von Susanne Post. Ihre Stellvertreterin bleibt Heide Lange. Den Posten der Schriftführerin bekleidetet Birgit Broder, ihre Stellvertreterin heißt weiterhin Ute Meyer.

Der Verein hat rund 200 Mitglieder und 2012 unter anderem den Zaun an der Grillhütte ausgetauscht und die Kirchenmauer erneuert. Mit Unterstützung der Feuerwehr standen zudem die Entrümpelung des Bachlaufs und die Pflege der Grünanlagen auf dem Programm. "2013 werden wir zum Brunnenfest unser eigenes Bier anbieten können, welches extra für uns in Schwalenberg gebraut werden wird", verriet die scheidende Vorsitzende Ursula Holzkämper.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2020
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.