Großflächiger Ersatzverkehr im Kreis Höxter wegen Zugausfällen

veröffentlicht

  • 0
Ein regionalzug der Deutschen Bahn. - © Symbolbild Pixabay
Ein regionalzug der Deutschen Bahn. (© Symbolbild Pixabay)

Kreis Höxter. Bahnfahrer im gesamten Kreis Höxter müssen sich vom 23. bis 25. August auf massive Verkehrsbehinderungen einstellen. Grund sind Stellwerksarbeiten in Altenbeken, die zu einer kompletten Gleissperrung im Raum Paderborn in die Richtungen Horn Bad-Meinberg, Steinheim, Willebadessen und Höxter-Ottbergen führen. Die Gleissperrung startet am 23. August, um 22 Uhr und endet voraussichtlich am 25. August, um 10 Uhr. Für alle Züge wird ein Schienenersatzverkehr eingerichtet. Die Fahrzeiten können sich entsprechend verlängern.

Linien RB 84/85

Für die RB 84/85 (Höxter-Brakel-Paderborn) verkehrt ein Ersatzbus direkt zwischen Paderborn Hbf und Ottbergen. Bei einzelnen Fahrten wird der Abschnitt Ottbergen – Holzminden zusätzlich durch einen Schienenersatzverkehr ersetzt.

S-Bahn-Linie S5

Für die S5 wird ein stündlicher Schienenersatzverkehr zwischen Paderborn Hbf und Steinheim mit Halt in Altenbeken eingerichtet. Die Busse des Schienenersatzverkehrs starten jeweils an den Haltestellen des regionalen Busverkehrs vor den betroffenen Bahnhöfen. In Altenbeken kann die Haltestelle „Bahnhof" nicht angefahren werden, so dass die Haltestelle Am Marktplatz als Ersatzhaltestelle für den Schienenersatzverkehr dient. Fahrräder können in den Schienenersatzverkehrsbussen nicht mitgenommen werden. Der überwiegende Teil der Fahrten wird mit barrierefreien Niederflurbussen durchgeführt.

Linie RE 11

Für die Linie RE 11 wird es zwischen Paderborn Hauptbahnhof (Hbf) und Willebadessen einen Schienenersatzverkehr geben. Zwischen Kassel-Wilhelmshöhe und Willebadessen fährt die RE 11 regulär, einzelne Fahrten müssen im Ersatzbus gefahren werden. Zwischen Kassel-Wilhelmshöhe und Willebadessen werden jedoch zusätzliche Fahrten angeboten, so dass ein durchgehender Zwei-Stunden-Takt besteht. Von Paderborn Hbf nach Düsseldorf Hbf verkehrt die RE 11 zu den gewöhnlichen Abfahrtszeiten.
Linie RB 72

Für die RB 72 wird es zwischen dem Paderborner Hbf und dem Bahnhof Horn Bad-Meinberg eine direkte stündliche Ersatzlinie geben. Für Fahrgäste aus Leopoldstal und Sandebeck gibt es einen Ersatz-Bus zwischen Horn-Bad Meinberg und Altenbeken. Dieser hat in Altenbeken Anschluss an den Schienenersatzverkehr Bus der Linie S5. Fahrgäste dieser Linie werden gebeten, den Schienenersatzverkehr der Linie RB 72 zu nutzen.

Linie RB 89

Die RB 89 wird zwischen Paderborn Hbf und Warburg Bahnhof durch einen direkten Bus im Zwei-Stundentakt ersetzt.
Gleisänderungen

Am 21. und 22. August kommt es zusätzlich zu Gleisänderungen in Altenbeken. Die Gleisänderungen werden am Bahnhof Altenbeken erkenntlich sein.

Fahrpläne

Die genauen Fahrpläne und geänderten Abfahrtszeiten der Ersatzverkehre sowie ausführliche Informationen erhalten Fahrgäste auf den Internetseiten der beteiligten Verkehrsunternehmen unter www.bauinfos.deutschebahn.com/nrw, www.eurobahn.de, www.nordwestbahn.de sowie unter www.fahr-mit.de. Persönliche Beratung erhalten Sie ebenfalls in der Mobithek von „fahr mit", direkt neben dem Paderborner Hauptbahnhof oder unter Tel. (0 52 51) 2 93 04 00.

Information
Steuerung aus einer Hand
Die aktuellen Bauarbeiten in Altenbeken gehören zu einem großen Modernisierungsprojekt, dass bereits 2017 begonnen hat. Dazu wird im Hauptbahnhof Hamm (Westf) wird eine Elektronische Stellwerkszentrale (ESTW-Z) errichtet. Von hier aus können künftig Weichen und Signale auf den Zulaufstrecken gesteuert werden. In einer ersten Baustufe sollen ab April 2019 die Streckenabschnitte Altenbeken, Langeland und Himmighausen von Hamm aus gesteuert werden. Das Stellwerk Altenbeken wird aufgegeben. Später sollen auch die Strecken zwischen Paderborn, Gütersloh und Bielefeld an das neue Hammer Stellwerk angeschlossen werden. Dafür gibt es bisher allerdings keinen konkreten Zeitplan.Für die Umstellung wird derzeit auch neue Technik entlang der Strecken installiert. Allein in den Streckenabschnitten Langeland, Himmighausen und Altenbeken wurden und werden zwei Bahnübergänge umgebaut und vier weitere Bahnübergänge signaltechnisch angepasst. Sechs Weichen werden entfernt und drei neue montiert. Außerdem werden 108 neue Signale, elf Signalausleger und eine sogenannte Signalbrücke gebaut.
Mit der Modernisierung können laut Deutscher Bahn der Instandhaltungsaufwand der Infrastruktur minimiert und die Strecken leistungsfähiger und wirtschaftlicher gestaltet werden.⋌(das)

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2018
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!