Überfrierender Regen in Lippe möglich - Gauseköte gesperrt

Sebastian Keßler

  • 0
  1. Schlagwörter:
  2. Wetter
- © Symbolfoto: Pixabay
Eiszapfen (© Symbolfoto: Pixabay)

Kreis Lippe. Der Wechsel von Frost zu Tauwetter birgt Gefahren. Daher hat der Landesbetrieb Straßen.NRW mit sofortiger Wirkung die Gauseköte zwischen Schlangen und Detmold gesperrt. Laut Pressesprecher Sven Johanning fürchte man, dass die Böschung in Bewegung gerät. Bereits 2015 hatte es dort einen Erdrutsch gegeben. Wie lange die Sperrung anhalten wird, sei noch nicht abzusehen.

Im Laufe des Freitags nähert sich eine Warmfront des Tiefdruckgebietes „Laszlo" Lippe und der Himmel zieht sich weiter zu. Die Höchstwerte erreichen 1 Grad. Am Abend und in der Nacht zum Samstag erreicht uns der Tiefausläufer und bringt zunächst leichten bis mäßigen Schneefall.

Der Schnee geht dann rasch in Schneeregen oder Glatteisregen über. Da der Boden noch überall gefroren ist, kann können die Straßen gefährlich glatt werden. Hinter der Front strömt etwas mildere Luft nach Lippe. Die Temperaturen können in der Nacht in den Plusbereich klettern.

Der Samstag beginnt trüb und nass – erst am Nachmittag lassen die Niederschläge nach und die Höchstwerte erreichen maximal 7 Grad.

Am Sonntag ist es wechselhaft und es kann anfangs leichten Regen geben. Im weiteren Verlauf sind weitere Schauer möglich. Die Temperaturen liegen weiterhin bei 6 Grad.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!