Die Wanderführer legen letzte Hand an

Astrid Sewing

  • 0
  1. Schlagwörter:
  2. Deutscher Wandertag 2018
Alles ist bereit: Wolfgang Weibezahl kontrolliert, ob die Wegemarkierungen überall vorhanden sind, hier am Ziel der Tour mit Manuel Andrack und NRW-Heimatministerin Ina Scharrenbach, den Externsteinen. - © Bernhard Preuß
Alles ist bereit: Wolfgang Weibezahl kontrolliert, ob die Wegemarkierungen überall vorhanden sind, hier am Ziel der Tour mit Manuel Andrack und NRW-Heimatministerin Ina Scharrenbach, den Externsteinen. (© Bernhard Preuß)
Haben ein tolles Programm vorbereitet: (von links) Birgit Dabbert (Leiterin Veranstaltungsmanagement LTM), Günter Weigel (Geschäftsführer LTM), Dr. Stefan Everding, Landrat Dr. Axel Lehmann und Marcus Duda (Lippische Landes-Brand). - © LTM
Haben ein tolles Programm vorbereitet: (von links) Birgit Dabbert (Leiterin Veranstaltungsmanagement LTM), Günter Weigel (Geschäftsführer LTM), Dr. Stefan Everding, Landrat Dr. Axel Lehmann und Marcus Duda (Lippische Landes-Brand). (© LTM)

Kreis Lippe. Der Wimpel, das Symbol des Deutschen Wandertages, kommt näher. Die Wimpelwanderer haben die fünfte Etappe und damit die Hälfte der Strecke gemeistert. Sie sind in Holzhausen-Reinhardshagen (Kassel). In der kommenden Woche werden sie am Mittwoch an den Externsteinen eintreffen. Das ist ein besonderer Termin, denn auch der bekannte Wanderer Manuel Andrack und NRW-Heimatministerin Ina Scharrenbach sind dabei. Die Nachfrage zum Deutschen Wandertag ist groß. Die Lippe Tourismus und Marketing GmbH (LTM) hat eine Hotline eingerichtet und informiert über das Wanderangebot.

Die Wanderplakette: Beim Deutschen Wandertag ist Mobilität Trumpf – nicht nur zu Fuß. Bei der Touristinformation in Detmold, am Hermannsdenkmal sowie im Infozentrum an den Externsteinen ist eine Wanderplakette in Form eines Wanderschuhs für 5 Euro erhältlich. 4500 Stück sind bislang verkauft worden. Im ÖPNV gibt’s damit freie Fahrt (siehe Busverkehr), aber auch in verschiedenen Freizeiteinrichtungen gibt es Rabatte auf den Eintrittspreis.

Der Busverkehr: Die Touristiklinie 792 verbindet insgesamt 14 beliebte Ausflugziele in Lippe und Umgebung. Speziell für den 118. Deutschen Wandertag wird das Angebot vom 13. bis 20. August ausgeweitet. Die Naturparkbusse fahren unter der Woche im Stundentakt, um den Wanderern einen durchgängigen Service zu bieten. Ab Mittwoch, 15. August, gilt die Wanderplakette als Fahrausweis, nicht nur für die Touristiklinie, sondern in allen Bussen, Bahnen und Stadtbahnen in den Netzen „TeutoOWL" und Hochstift – also in den Kreisen Lippe, Gütersloh, Minden-Lübbecke, Herford, Paderborn und Höxter sowie in der kreisfreien Stadt Bielefeld. Die kostenlose Nutzung von Nachtbussen und Anruf-Sammel-Taxis ist nicht inbegriffen.

Die Wanderungen: Um die 100 Angebote gibt es insgesamt, einige mit Anmeldungen. Der Teutoburger Wald Verein Lippe-Detmold bietet allein 18 Wanderungen an, zwei davon mit Stadtführungen. Die Resonanz bezeichnet Vorsitzender Wolfgang Weibezahl mit 614 Anmeldungen als „ausgesprochen gut". „Wir haben eine zweite Stadtführerin organisiert, denn es haben sich 43 für den Mittwochstermin angemeldet", sagt Weibezahl. Für die Abschlusswanderung, Samstag, 18. August, sind 105 Anmeldungen eingegangen.

„Generell werden sicher auch noch mehr mitkommen, was auch kein Problem ist, wenn wir nicht mit Bussen planen", sagt der Vorsitzende. Die Vereinsmitglieder haben übrigens alle Strecken im April und Mai abgelaufen. Um die 280 Kilometer, so schätzt Weibezahl, sind so allein für alle Wanderführer zusammengekommen. Großes Lob spricht er dem Landesverband aus. Von den 45 Wanderrouten führen 30 durch Wälder des Landesverbandes. „Die Wege sind einwandfrei. Da hat die Forstabteilung sehr gute Arbeit geleistet und nach dem Sturm ,Friederike‘ aufgeräumt."

Wandertagsstart mit Andrack

Am Mittwoch, 15. August, findet eine Familienwanderung mit Manuel Andrack statt. Der Vorsitzende des Teutoburger-Wald-Vereins Lippe-Detmold, Wolfgang Weibe᠆zahl, hat die 7,7 Kilometer lange Strecke am Freitag noch einmal getestet. Los geht es um 11.30 Uhr am Vogelpark Heiligenkirchen. Die Tour ist für Familien ausgerichtet, die „Oh"-Wanderwege gehören zur „Entdeckertour", die Kinder können an verschiedenen Sehenswürdigkeiten Stempel sammeln. Wer sich nicht sicher ist, dass er die ganze Strecke bis zu den Externsteinen schafft, der kann sich bei Birgit Hübner Hilfe holen. Die Geschäftsführerin des Naturparks Teutoburger Wald/Eggegebirge hat den Fahrplan der Touristiklinie bei der Wanderung parat. Stündlich fahren Busse, so dass auch Teilstücke gewandert werden können.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2018
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!