Kalletal lässt alte Maskottchen zum Wandertag wieder aufleben

Carolin Brokmann

  • 0
Präsentieren „Kalle & Kallinchen": (von links) Bürgermeister Mario Hecker, Olaf Kapelle und Corinna Will vom Fachbereich für Bildung, Jugend, Kultur und Freizeit der Gemeinde zeigen, was Kalletal zum Wandertag auf die Beine gestellt hat. - © Carolin Brokmann
Präsentieren „Kalle & Kallinchen": (von links) Bürgermeister Mario Hecker, Olaf Kapelle und Corinna Will vom Fachbereich für Bildung, Jugend, Kultur und Freizeit der Gemeinde zeigen, was Kalletal zum Wandertag auf die Beine gestellt hat. (© Carolin Brokmann)

Kalletal. Pünktlich zum Deutschen Wandertag vom 15. bis 20. August hebt die Gemeinde Kalletal einen lang verschollenen Dorfschatz: „Kalle & Kallinchen". Die beiden Maskottchen sollen während des Wandertags eine zentrale Rolle spielen... und auch danach weiter Bestand haben für die Wanderregion Kalletal.

„Die Maskottchen ,Kalle & Kallinchen’ gibt es bereits seit Langem", erläutert Bürgermeister Mario Hecker. Allerdings seien sie zuletzt nicht häufig in Erscheinung getreten. Passend zum großen Wandertag, der von Detmold aus auf die gesamte Region Wirkung entfaltet, sind die beiden Kalletal-Werbeträger generalüberholt worden: Im neuen Design sollen sie für das Wandern im Kalletal stehen.

Haben die Flossen abgelegt: Kalle und Kallinchen waren zwei Kalletal-Maskottchen in Forellengestalt. Kerstin und Karl Gerd Striepecke haben nun Wanderer aus ihnen gemacht. - © Gemeinde Kalletal
Haben die Flossen abgelegt: Kalle und Kallinchen waren zwei Kalletal-Maskottchen in Forellengestalt. Kerstin und Karl Gerd Striepecke haben nun Wanderer aus ihnen gemacht. (© Gemeinde Kalletal)

Aus den beiden Forellen – „Kalle" in Blau mit Hut und Stock sowie „Kallinchen" in Rosa mit Schleife und Sonnenschirm sind zwei aktive junge Wanderer geworden. „Sie kennzeichnen die Wanderwege und finden sich auch in den Werbeprodukten wieder", unterstreicht Mario Hecker. Hintergrund ist die von der Gemeinde angestoßene Stärkung des Wandertourismus. Das Kalletal präsentiert sich deshalb während des Deutschen Wandertages besonders stark.

Es werden zwei geführte Touren angeboten: Am Donnerstag, 16. August, startet die Wanderung „Auf den Spuren von Fuchs und Marder" sowie am Samstag, 18. August, eine Wanderung „Rund um den Naturerlebnispfad Bavenhausen". Außerdem ist die Gemeinde bei der Tourismusbörse auf dem Schlossplatz in Detmold mit eigenem Stand samt Aktionsfläche vertreten.

Am Stand der Gemeinde erhalten die Besucher aktuelle Informationen zu touristischen Angeboten, aktuellen kulturellen Veranstaltungen und Tipps rund ums Wandern in Kalletal, kündigt Corinna Will vom Fachbereich Jugend, Bildung, Kultur und Freizeit an. „Erwachsene und Kinder können sich auf der Aktionsfläche auf spannende Mitmach-Aktionen freuen", verspricht sie.

So können am Donnerstagnachmittag, 16. August, Früchte des Waldes mit der zertifizierten Bauernhoferlebnis- und Waldpädagogin Sabine Stock von der Kreativwerkstatt Hof Stock gefilzt werden. Hinter der Installation „Augen zu und durch" verbirgt sich laut Will zudem eine Fühlstation für die Sinne. Freitag steht alles unter dem Motto „Waldfreundeweg in Bavenhausen".

Gert Weisenseel, zertifizierter Natur- und Landschaftsführer, stellt nicht nur den neuen knapp fünf Kilometer langen Weg mit Themen zur Umweltbildung vor, sondern lädt auch zum Mitmachen an einer der Infostationen zum Thema Nachhaltigkeit ein. Hier können Kinder und Erwachsene schätzen, wie lange Verwitterungsprozesse von verschiedenen Materialien dauern.

Samstag und Sonntag ist Jan Willer, Geschäftsführer des Schuhhauses Willer aus Langenholzhausen, zu Gast am Stand. Er informiert, worauf es beim Kauf eines guten Wanderschuhes ankommt und erklärt Lauf- und Schuhtechniken. Einige Schuhexemplare können vor Ort auf einem kleinen, extra angelegten Naturpfad mit verschiedenen Untergründen getestet werden.

Neue Wanderkarte

Pünktlich zum Wandertag erscheint eine neue Wander- und Radfahrkarte für das Kalletal. Und: Sie gibt es kostenlos. Beschrieben werden unter anderem die neuen Wanderwege, der „Luhbachweg" in Langenholzhausen und der „GPS-Pfad Wichtelsteig" in Talle-Osterhagen. Des weiteren werden die „Schatzdörfer in Kalletal" vorgestellt.

Die Broschüre ist während des Deutschen Wandertages am Stand der Gemeinde auf der Tourismusbörse auf dem Schlossplatz in Detmold erhältlich. Außerdem will die Gemeinde diverse Präsente verteilen – etwa Turnbeutel oder Postkarten mit dem Aufdruck der beiden neuen Kalletaler Wanderfiguren „Kalle & Kallinchen". Das Wanderprogramm wird ebenso vorgestellt wie die Veranstaltungsreihe „Kalletaler Reiseschätze" mit Start im September.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2018
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!