Gemeinde zu klein: Dörentruper wird als Schöffe abgelehnt

Erol Kamisli

  • 0
Darf nicht an die Richterbank: Heinz Schlingmeier will gerne als ehrenamtlicher Schöffe bei Verhandlungen am Amtsgericht Lemgo mitentscheiden, doch der 63-jährige Dörentruper darf das nicht, weil in seiner Heimatgemeinde zu wenige Menschen leben. - © Torben Gocke
Darf nicht an die Richterbank: Heinz Schlingmeier will gerne als ehrenamtlicher Schöffe bei Verhandlungen am Amtsgericht Lemgo mitentscheiden, doch der 63-jährige Dörentruper darf das nicht, weil in seiner Heimatgemeinde zu wenige Menschen leben. (© Torben Gocke)

Heinz Schlingmeier darf kein Laienrichter sein, weil seine Gemeinde zu wenige Einwohner hat. Ein neuer Fall für "Kamisli kümmert sich".

Weiterlesen mit LZ-Plus

Noch kein LZ-Plus?

Als Neukunde können Sie LZ-Plus für 30 Tage gratis testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!