Sieben Profi-Tipps für den Grillgenuss

Seda Hagemann

  • 0
Fleisch und Gemüse auf dem Rost: Mit dem richtigen Grill können fast alle Speisen zubereitet werden. - © Symbolfoto: Pixabay
Fleisch und Gemüse auf dem Rost: Mit dem richtigen Grill können fast alle Speisen zubereitet werden. (© Symbolfoto: Pixabay)
Grillen macht Spaß: Profi Roland Hoff kennt sich aus. - © Seda Hagemann
Grillen macht Spaß: Profi Roland Hoff kennt sich aus. (© Seda Hagemann)

Lemgo. Von der Bratwurst zum Steak, vom Braten zum Hähnchenspieß und zu Pizza und Kuchen – auf den Grill kommt mittlerweile alles, was viele bisher eher in ihrer Küche zubereiten würden. Grill-Profi Roland Hoff vom „inko"-Fachhandel in Lemgo berät viele Lipper. Für die LZ hat er spezielle Grill-Tipps.

Temperatur

Mit Vakuumgaren ist der neue, alte Trend nun auch bei der Outdoor-Küche angekommen. In guten Steakhäusern ist das bereits gängige Praxis. Dabei wird das vakuumierte Fleisch schonend im Wasserbad auf die richtige Kerntemperatur gebracht – bei mediumgebratenen Rindersteaks liegt sie bei 54 Grad. Auf einem sehr heißen Grill mit Temperaturen um die 800 Grad wird das Grillgut dann scharf angebraten, was Farbe und Röstaromen bringt. „Mehr braucht es für ein gutes Stück Fleisch nicht", sagt Roland Hoff. „Solange es auch gute Produkte mit entsprechender Qualität sind, wird das Ergebnis wunderbar zart."

Zubehör

Mit einem „Dutch Oven" lassen sich viele tolle Gerichte auch auf dem Grill zaubern. Der gusseiserne Topf eignet sich zum Braten, Backen und Kochen. „Ich habe darin schon mal Makrelen zubereitet, ihn dann ausgewischt und anschließend Rosinenkuchen drin gemacht. Ein Gedicht", erzählt der 53-Jährige.

Reinigung

Nach jeder Benutzung gehört auch die Reinigung des Grills dazu. „Insbesondere mariniertes Fleisch hinterlässt viel Salz im Grill, was wiederum zu Rost führen kann", so Hoff. Auf scharfe Putzmittel würde er verzichten. Gusseisernes Zubehör sollte generell nur mit Wasser gereinigt werden. Für Roste eignen sich Messingbürsten anstelle von Putzmitteln.

Ersatzteile

Beim Kauf eines Grills sollten Kunden darauf achten, ob es auch Ersatzteile für den jeweiligen Grill gibt, falls etwas defekt ist. „Viele No-Name-Produkte müssen entsorgt werden, wenn ein Teil kaputt geht."

Grill-Zonen

Wer sich für den Kauf eines Grills entscheidet, sollte darauf achten, dass er ausreichend Platz auf dem Grill hat. „Man braucht unterschiedliche Temperaturzonen für das jeweilige Grillgut, aber auch um direkt und indirekt grillen zu können.

Kohle oder Gas?

Für viele eine Glaubensfrage, sagt Hoff. Er selbst nutzt beide Varianten. „Beim Gasgrill ist es einfacher, konstante Temperaturen einzustellen, mit Kohle sind höhere Temperaturen möglich." Ein weiterer Tipp: „Nicht zuviel Kohle in den Grillboden geben , lieber verschiedene Temperaturzonen im Grillraum schaffen."

Material

„Ich empfehle, besonders auf die Qualität und das Material bei Brenner und Grillraum zu achten", sagt Hoff. Bei günstigen Grills werde meist daran gespart.

Krautsalat schmeckt vielen

In der „Roko"-Manufaktur an der Orbker Straße in Detmold herrscht Hochbetrieb. „Wir produzieren zurzeit pro Woche etwa zehn Tonnen Feinkostsalat", erzählt Geschäftsführer und Lebensmitteltechniker Tobias Wierutsch. Was ist der Renner unter den „Roko"-Salaten? „Auf jeden Fall der Krautsalat", gibt Wierutsch sofort eine Antwort. „Wir haben den in vielen Variationen, der wird am meisten verkauft und macht daher auch fast 60 Prozent der hier produzierten Salate aus." Besonders die Regionalität ist Wierutsch wichtig. „Der Weißkohl wächst hier in Lippe." Was sind neue Trends? „Wir haben jetzt Gerstensalat neu im Angebot. Den gibt es auch in Kombination mit Roter Bete. Die Gerste kommt ebenfalls frisch aus der Region."

Information

Ihr Rezept in "Lecker Lippe"

Schicken Sie uns Ihr Lieblingsrezept fürs neue LZ-Kochbuch 
„Lecker Lippe" und gewinnen Sie mit Glück ein exklusives Kochevent mit Meisterkoch Jürgen Rabe! Die Infos und Teilnahmebedingungen finden Sie unter www.LZ.de/leckerlippe

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2018
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!