Mit Gewinnspiel: Lippische Profi-Köche geben Tipps fürs Ostermenü

Marianne Schwarzer

  • 0
Ostertafel schon gedeckt? Die Profis verraten, was bei Ihnen auf den Tisch kommt. - © Symbolfoto: Pixabay
Ostertafel schon gedeckt? Die Profis verraten, was bei Ihnen auf den Tisch kommt. (© Symbolfoto: Pixabay)

Kreis Lippe. Darauf freuen sich die acht lippischen Koch-Profis: Bei der LZ-Aktion „Lecker Lippe" am Dienstag, 7. Mai, werden sie gemeinsam mit acht Hobbyköchen aus der Region ein köstliches Drei-Gänge-Menü zaubern. Die Zutaten stellt Lippequalität in einem Korb zusammen, und dann ist Kreativität gefragt, um das Beste aus den regionalen Zutaten herauszuholen. Doch bevor es soweit ist, haben die Profis Tipps fürs Osterfest auf Lager.

Information
Noch ein paar letzte Tag haben LZ-Leser Zeit, sich für einen der begehrten acht Plätze an der Seite der Profis zu melden. Hier geht es zur Teilnahme am Gewinnspiel für  das "Lecker Lippe"-Kochevent am 7. Mai.

Als Vorspeise empfiehlt Arnaud Brun vom Lippischen Kombi-Service ein Spargelsüppchen, serviert mit einem Zandermedaillon. „Das ist mal was anderes, und unsere Gäste lieben es", sagt er.

Wilma Thorenmeier vom Alten Krug in Ruensiek hat ihr ganz persönliches Frühlingsrezept: Grünen Spargel mit Pesto, Salz und Olivenöl in Alufolie wickelt und 20 Minuten in den Backofen schieben. „Ein bisschen frischen Parmesankäse drauf, und fertig ist die Vorspeise", schwärmt sie. Zum Thema Spargel hat Matthias Weinert von Weinert’s Genuss und Gastlichkeit in Bad Salzuflen auch eine Kleinigkeit in petto: „Bei der Wärme eignet sich ein Spargelsalat, abgeschmeckt mit Walnussöl, Himbeeressig, Tonkabohne und Kaschmir-Curry."

Als Hauptspeise greift Holger Lemke von der Windmühle Fissenknick zum Klassiker Lamm, hier bevorzugt er den zartrosa gebratenen Rücken. „Länger als zwei Minuten von jeder Seite darf man ihn nicht braten, lieber noch bei 80 Grad im Backofen ruhen lassen."

Lamm serviert auch Stephan Büker vom Landhaus Begatal, allerdings mit lippischen Beilagen: „Wir servieren Minipickert und ein buntes Wurzelgemüse aus Petersilienwurzel, Pastinaken und gelben und roten Möhren dazu."

Wer Lamm nicht mag, findet bei Anja Limberg vom Leeser Krug Hähnchenbruströllchen, gefüllt mit Frischkäse und getrockneten Tomaten, dazu Spaghettimuffins. Die sind übrigens ganz einfach: „Man füllt gekochte Spaghetti in Muffinförmchen und übergießt sie mit einer Mischung aus Ei, Parmesankäse, Sahne, Speck und Zwiebeln", verrät die Gastronomin.

Michaela Ober vom Altstadthotel in Detmold hat ein feines Dessert parat: Mürbeteigtarteletts mit Rhabarber. „Auf die gebackenen Tarteletts gebe ich frische Rhabarberstücke und übergieße das Ganze mit einer Mischung aus Eiern, Sahne, Zucker und Vanille. Noch mal bei 100 Grad in den Ofen, fertig."

Der Backofen ist auch im Spiel, wenn Jan Diekjobst vom Detmolder Hof ein dreiteiliges Dessert aus Creme mit griechischem Joghurt, frischen Erdbeeren und Streuseln serviert: „Die sind ganz einfach, ein Teil Mehl, zwei Teile Butter und ein Teil Zucker."

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!