Detmolder Tanzsportclub ist unser Verein der Woche

Guntmar Wolff

  • 0
Eine starke Gemeinschaft: Der Tanzsportclub Rot-Gelb Lippe-Detmold zählt zur Zeit etwa 230 Mitglieder in seinen Reihen. Für seine Trainingseinheiten und Kursusangebote nutzt der Verein die Turnhalle und Aula der Freiligrathschule sowie die Gymnastikhalle des Stadtgymnasiums. - © Tanzsportclub Rot-Gelb Lippe-Detmold
Eine starke Gemeinschaft: Der Tanzsportclub Rot-Gelb Lippe-Detmold zählt zur Zeit etwa 230 Mitglieder in seinen Reihen. Für seine Trainingseinheiten und Kursusangebote nutzt der Verein die Turnhalle und Aula der Freiligrathschule sowie die Gymnastikhalle des Stadtgymnasiums. (© Tanzsportclub Rot-Gelb Lippe-Detmold)

Detmold. „Tanzen im Tanzverein, das heißt in Detmold seit mehr als 30 Jahren tanzen im Tanzsportclub Rot-Gelb Lippe-Detmold", erklärt Burkhard von Kloeden. Der TSC ist nach Angaben des passionierten Tänzers, der zugleich auch Vorsitzender des Vereins ist, bis heute der einzige Tanzsportverein in Detmold – und seit seiner Gründung im Jahr 1985 eine beständige Größe.

„Mit knapp 230 Mitgliedern bringen wir Leben in die Aula der Freiligrathschule sowie die Gymnastikhalle des Stadtgymnasiums", ergänzt der stellvertretende Vorsitzende Volker Riesenberg. Denn dort treffen sich Jung und Alt regelmäßig von montags bis freitags zum regulären Training. Die Altersspanne lässt sich sehen. „Das jüngste Mitglied ist gerade mal 13 Jahre alt und das älteste 80 Jahre", zeigt sich Riesenberg stolz über das große Spektrum. Denn das verdeutliche, dass der Verein all seinen Mitgliedern etwas Adäquates zu bieten habe. „Für jeden ist etwas dabei", fasst der Vorsitzende das breite Spektrum des Vereinsangebotes zusammen.

So gibt es neben den Gesellschaftstanzkreisen auch regelmäßig neue Einsteiger- und Fortgeschrittenengruppen. „Alle am Tanzen Interessierte sind dazu immer herzlich eingeladen", betont die Pressewartin des Vereins, Andrea Berger. Und auch wer schon etwas länger tanzt, hat die Möglichkeit, sich noch weiter zu qualifizieren. „Solch ein Tanzpaar kann sich bei unserem alle zwei Wochen stattfindendem Basic-Training bei A-Lizenz-Trainer Pavel Minarik auf sein nächstes oder vielleicht auch erstes Turnier vorbereiten", erklärt von Kloeden. Auch das Turnierpaar des Vereines, Wencke Wallbaum von Kloeden und Burkhard von Kloeden, ist durch seine Schule gegangen und im vergangenen Jahr NRW-Meister im Standardtanz in seiner Klasse geworden.

Information
Kontakt
Tanzsportclub Rot-Gelb Lippe-Detmold Burkhard von Kloeden
Telefon: 05231-306729
E-Mail: vorsitzender1@tsc-
lippe.de
Internet: tsc-lippe.de

Die Jugendlichen haben im Verein einen besonderen Status. „Die Jugend ist bei uns zurzeit durch unsere Jazzdance-Gruppe ,MoveSome’ vertreten, die in der Turnhalle der Freiligrathschule trainiert", freut sich die Sport- und Turnierwartin Wencke Wallbaum von Kloeden über das Engagement der jungen Tänzerinnen. Wer keinen Partner hat und sich gern zur Musik bewegt, ist in den Linedance-Gruppen gut aufgehoben.

Aber egal, ob Jung oder Alt: Sämtliche Gruppen werden von fachkundigen Trainern geleitet, so dass ständig neue Figuren und Schrittfolgen gelernt werden können. Aber nicht nur das Erlernen von neuen Tanzschritten steht auf dem Programm. „Unser Motto lautet „Tanzen mit Spaß und Niveau", erklärt von Kloeden. Und dabei komme auch die Geselligkeit nicht zu kurz. Wer auch außerhalb eines Turniers seine Leistung zeigen möchte, kann dies zum Beispiel beim Erwerb des Deutschen Tanzsportabzeichens (DTSA) machen, die Abnahme wird regelmäßig durch den Verein organisiert.

Die Auswahl an Tänzen ist groß. Neben den Standardtänzen Langsamer Walzer, Tango, Wiener Walzer, Slowfox und Quickstep werden auch die lateinamerikanischen Tänze wie Samba, Cha-Cha-Cha, Rumba, Paso Doble und Jive getanzt. Und natürlich fehlt im Repertoire auch nicht der Discofox, den man auf jeder Party tanzen kann. „Das Beste ist aber, einfach mal vorbeikommen, uns kennenlernen und einfach mal zu tanzen", ermutigt der Vorsitzende potenzielle Tanzbegeisterte.

„MoveSome" stellt Können unter Beweis

Hoffnungsvoller Nachwuchs: Die Jazzdance-Gruppe „MoveSome" beim Vereinsball 2017. - © Tanzsportclub Rot-Gelb Lippe-Detmold
Hoffnungsvoller Nachwuchs: Die Jazzdance-Gruppe „MoveSome" beim Vereinsball 2017. (© Tanzsportclub Rot-Gelb Lippe-Detmold)

Seit 2011 hat auch der Tanzsportclub Rot-Gelb Lippe Detmold wieder eine eigene Jazzdance-Gruppe. Sie steht unter der professionellen Leitung der Trainerin Denise Lukas und nennt sich „MoveSome".

Seit der Gründung hat 
„MoveSome" schon viele herausragende Choreographien präsentiert, sei es zum Musical „Dirty Dancing" oder bei einer Zeitreise durch die Menschheitsgeschichte – und bei verschiedenen weiteren Auftritten hat die Gruppe des Detmolder Tanzsportclubs bereits ihr Können unter Beweis gestellt. Wer Interesse an der Gruppe hat und zwischen zwölf und 18 Jahre alt ist, kann gerne mal zu einer Schnupperstunde vorbei kommen. Das Training findet immer montags von 20.30 bis 22 Uhr in der Turnhalle der Freiligrathschule in Detmold, Berliner Allee 50, statt.

Der Jazzdance entstand Anfang des 20. Jahrhunderts durch eine Vermischung der verschiedensten Stile der multikulturellen Gesellschaft der USA. Während afroamerikanische Tanzstile, welche auf afrikanische und frühe Sklaventänze zurückgehen, ein wesentlicher Bestandteil des Jazzdance sind, haben auch europäische, arabische, indianische und asiatische Bewegungsmuster Eingang in den Jazzdance gefunden.

Im Verlauf des 20. Jahrhunderts hat sich der Jazzdance durch ständige Weiterentwicklung immer mehr von seinen Wurzeln entfernt. War früher noch der Jazz die musikalische Grundlage für den Jazzdance, so dominieren heute in der Regel Top-Titel aus den Pop-Charts.

Durch seine Anpassungsfähigkeit an aktuelle Trends blieb der Jazzdance über Jahrzehnte vor allem bei der jungen Bevölkerung beliebt und hat mittlerweile auch andere Tanzformen wie zum Beispiel das Ballett oder den Modern Dance beeinflusst. Nebenbei entstanden auch noch weitere Unterformen wie der „Vernacular Jazz Dance", welcher sich auf die Wurzeln des Jazzdance zurückbesinnt, oder das vor allem an Tanzschulen sehr erfolgreiche „Dance 4 Fans" oder Videoclipdancing.

Angebote

Freies Training: (nach Bedarf und Rücksprache), Montag von 17.30 bis 19 Uhr, Gymnastikhalle; Mittwoch von 17.30 bis 19 Uhr, Aula; Freitag von 16.15 bis 17.30 Uhr, Gymnastikhalle, Martin-Luther-Straße 10.

Gesellschaftstanzkreise: Montag von 18.45 bis 20.15 Uhr, Aula; Montag von 20.30 bis 22 Uhr, Gymnastikhalle; Dienstag von 19 bis 20.30 Uhr, Gymnastikhalle, 20.30 bis 22 Uhr, Gymnastikhalle; 19 bis 20.30 Uhr, Aula, Berliner Allee 50 in Detmold; 20.30 bis 22 Uhr, Aula; Mittwoch von 19 bis 20.30 Uhr, Aula; Donnerstag von 20-21.30 Uhr, Gymnastikhalle.

Einsteiger- und Aufbaukurse: Freitag 19-20 Uhr, Aula; 20-21 Uhr, Aula.

Jazz-/Moderndance: Montag 20.30-21.30 Uhr (ab zwölf), Turnhalle, Berliner Allee 50.

Jugend: Einsteiger- und Aufbaukurse, Dienstag 18 Uhr, Aula.

Linedance: Donnerstag von 18.30-20 Uhr (für Fortgeschrittene), 20.30 -21.30 Uhr (für Anfänger), Aula.

Zum Herunterladen
  1. Die aktuelle Ausgabe von "Wir in Lippe" als PDF

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2018
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!