Mann im Affenkostüm attackiert Pollhans-Besucher mit Beil

20-Jähriger hatte Frauen zuvor sein Genital gezeigt

veröffentlicht

  • 1

Schloß Holte-Stukenbrock. Zum Auftakt des diesjährigen Pollhans-Festes gab es Samstagnacht gegen 23.55 Uhr in einem Festzelt eine Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen und einem 20-jährigen Stukenbrocker. Der hatte das Zelt zuvor in einem Affenkostüm betreten und weiblichen Besuchern sein Genital gezeigt.

Als ein 27-jähriger Gütersloher versuchte, den Mann davon abzuhalten, zog der Stukenbrocker plötzlich ein kleines Beil aus seinem Kostüm und schlug damit mehrmals gezielt auf den Kopf des 27-Jährigen ein. Vier andere Festgäste, die versuchten, den Täter von seinem Angriff abzuhalten, wurden dabei leicht verletzt. Sie konnten jedoch verhindern, dass der 20-jährige weiter auf sein Opfer einschlagen konnte.

Eintreffende Polizeibeamte nahmen den Kostümierten sofort fest. Der Mann leistete dabei Widerstand und beleidigte die Beamten massiv. Bei der Festnahme wurde niemand verletzt.

Der Gütersloher kam glücklicherweise mit leichten Verletzungen davon. Er wurde in einem Bielefelder Krankenhaus ambulant behandelt. Dem 20-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen. Er wurde inzwischen dem Richter vorgeführt, der die sofortige Haft anordnete.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare