Hochzeitsgäste feiern mit Schüssen aus Schreckschusspistolen

Björn Vahle und Ariane Mönikes

Mit Schreckschusspistolen haben mehrere Hochzeitsgäste in Steinheim für Aufregung gesorgt. - © dpa
Mit Schreckschusspistolen haben mehrere Hochzeitsgäste in Steinheim für Aufregung gesorgt. (© dpa)

Steinheim. Eine lautstark feiernde Hochzeitsgesellschaft hat am Samstag die Polizei auf den Plan gerufen. Ein Video, das der Redaktion vorliegt, zeigt mehrere Männer, die zu Musik mit Waffen in die Luft schießen. Der Polizei zufolge handelt es sich um Schreckschusswaffen.

Demnach soll sich die Feiergesellschaft am Samstagvormittag in der Bahnhofsstraße in Steinheim eingefunden haben. Zu lauter Musik und Trommelschlägen, so ist es in dem Video zu sehen, schießen mehrere Männer in Anzügen in die Luft. Kurzzeitig ist auch eine Schussfolge zu hören, die nicht mehr nach Pistolenschüssen, sondern nach solchen aus einer Automatikwaffe klingen. Die Polizei spricht von einer "recht massiven Schussabgabe".

Fast 200 Personen vor Ort, Polizei eskortiert die Hochzeitsgesellschaft

Laut Polizei wurden drei Schreckschusspistolen sichergestellt. "Scharfe Munition oder Patronenhülsen scharfer Munition" seien nicht gefunden worden. Auch andere Waffen als Pistolen habe die Polizei bisher nicht gefunden. Insgesamt soll die Zahl der anwesenden Hochzeitsgäste bei rund 200 liegen.

Die Schüsse sorgten auch unter den Anwohnern für Besorgnis. "Wir haben mehrere Anrufe erhalten, wie Sie sich vorstellen können", hieß es aus der Leitstelle der Polizei Höxter.

Gegen die Schützen hat die Polizei eine Anzeige wegen Verstößen gegen das Waffengesetz erstattet. Wie vielen Menschen nun rechtlicher Ärger droht, war zunächst unklar. "Das Verfahren läuft noch, die Kollegen sind noch vor Ort", teilte die Polizei auf Anfrage mit. Ob weitere Waffen konfisziert werden - das Video zeigt mehr als drei Schützen - wollte die Polizei nicht kommentieren.

Der anschließende Konvoi werde von den Beamten begleitet, hieß es. Die Hochzeitsgäste seien nun auf dem Weg zur Braut.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.