Razzia nachts in Herford: Polizei kontrolliert Disco X und sperrt Straße

Jobst Lüdeking

  • 0
Die Kontrolle an der Disco X kam für die Beteiligten überraschend. - © Jobst Lüdeking
Die Kontrolle an der Disco X kam für die Beteiligten überraschend. (© Jobst Lüdeking)

Polizei und Zoll haben mit einer Großkontrolle in der Nacht zum Sonntag erneut Gaststätten, Imbisse, Diskotheken und Bars aber auch Taxis und Autofahrer in der Herforder Innenstadt ins Visier genommen. Die Kontrolle knüpft an die groß angelegte Aktion Mitte Juni an. Die Herforder Behörde hatte damals bereits angekündigt, dass die Aktion wiederholt wird „Wir sind vor Ort. Die Menschen können beruhigt auch bei Dunkelheit unterwegs sein", erklärt Volker Huß, Erster Polizeihauptkommissar und Leiter der Herforder Wache, die Hintergründe der Kontrolle.

Ermittler haben Steinstraße im Visier

Die Hansastraße in der Nacht zum Sonntag gegen 23.30 Uhr: Die ersten Fahrzeuge rollen vom Parkplatz der Kreispolizeibehörde. Während die vorderen Wagen die Steinstraße ansteuern, halten andere am Bahnhof. Der Zoll war zu diesem Zeitpunkt bereits aktiv. „Wir haben vier Gaststätten kontrolliert", erklärt einer der Ermittler. Kurz darauf betritt er zusammen mit Herforder Polizisten die neue Bar an der Steinstraße. Die Polizisten haben unter anderem wegen der Massenschlägerei zweier verfeindeter Familien seit Monaten einen besonderen Blick auf das Areal mit seinen Geschäften. Wie berichtet hatten die alte Shisha-Bar im Juni geschlossen.

Vor der Tür der neuen Bar sitzen zwei junge Männer und rauchen Wasserpfeife. Personenkontrolle, dann die Überprüfung ihrer Daten durch die Leitstelle. Das gleiche Prozedere haben noch fünf Männer vor sich, die die Polizisten auf dem Weg zu einem Kiosk stoppen. Am Bahnhof überprüfen die Beamten derweil die Geschäfte gegenüber des Busbahnhofs – nichts auffälliges.

Kurz darauf macht sich die Kolonne zur Disco X auf den Weg. Auch hier überprüft der Zoll Arbeitsverträge – und die geforderte Sachkundeprüfungen der Industrie- und Handelskammer für die Türsteher. Während an Bahnhof, an der Steinstraße und am "X" gegen 0.45 Uhr am Sonntag alles in Ordnung zu sein scheint, droht einigen Autofahrern kurz in der Nacht darauf ein böses Erwachen.

Die Beamten riegeln die Berliner Straße in Höhe der Deutschen Bank in beiden Fahrtrichtungen komplett ab. „Allgemeine Verkehrskontrolle, halten sie Führerschein und Fahrzeugschein bereit", erklärt eine Polizeihauptkommissarin den zunächst noch am Kontrollpunkt wartenden – zumeist jungen – Fahrern. Die werden zu Alkohol und Drogen befragt – denn Marihuana oder Substanzen wie Ecstasy werden von jungen Leuten häufiger konsumiert.

Autofahrer unter Drogen muss zu Fuß weiter

Der Fahrer eines BMW fällt einer Beamtin auf. Seine Pupillen regieren nicht so schnell, wie es eigentlich normal sein müsste. „Das kann an Krankheit, Schlafmangel, Medikamenten aber auch an Drogen liegen", erklärt die Beamtin ihm. Jetzt hat er die Wahl: Ein Drogentest vor Ort – oder als alternative eine zwangsweise Untersuchung. Der Verdacht der Polizistin bestätigt sich. Der Urintest ist positiv – nun muss der junge Mann doch zu einem Arzt. Seinen Führerschein kann er wohl vergessen. Die Nachricht nimmt der frisch gebackene Fußgänger, wie sein Gesicht verrät, wenig berauscht auf.

Einen Führerschein aber wohl keinen Arbeitsvertrag hat der Taxifahrer, der ein Paar Meter weiter bei den Fragen eines Zollbeamten schwitzt. Wann hat der Fahrer angefangen zu arbeiten, will der Ermittler wissen, wie viel er verdient, ob er einen Arbeitsvertrag hat oder ob er Sozialleistungen erhält – der Mann am Taxisteuer will von all dem keine Ahnung haben. Wohl ein Fall, dem sich die Zoll-Ermittler intensiver widmen werden. So wie nach den Kontrollen Mitte Juni. Die haben zu einer ganzen Reihe von Verfahren geführt.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!