Nächtliche Bombendrohung im Bielefelder Légère-Hotel

Jens Reichenbach und Barbara Franke

  • 0
Symbolbild - © dpa
Symbolbild (© dpa)

Nächtlicher Großeinsatz der Polizei am Bielefelder Neumarkt. Ein anonymer Anrufer hat gedroht, in einem Vier-Sterne-Hotel eine Bombe hochgehen zu lassen. Der anonyme Erpresser fordert eine Bitcoin-Zahlung. Das Hotel wird daraufhin vollständig evakuiert. 106 Hotelgäste warten in zwei Bussen auf die Rückkehr in ihre Zimmer. Mit einem Sprengstoffspürhund durchsucht die Polizei das Gebäude.

Gegen 3.40 Uhr gibt die Polizei Entwarnung, da keine verdächtigen Gegenstände gefunden wurden. Die Gäste konnten sich danach wieder aus den Bussen in ihre Hotelzimmer begeben. Insgesamt waren 106 Gäste aus dem Hotel evakuiert worden. Der Polizeieinsatz endet vor Ort gegen 4.15 Uhr. Die Ermittlungen zur Identität des anonymen Anrufers und zu den Hintergründen der Bedrohung dauern an.

Weiterlesen mit LZ-Plus

Noch kein LZ-Plus?

Als Neukunde können Sie LZ-Plus für 30 Tage gratis testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2020
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!