Raubüberfall auf Spielothek in Gütersloh: Täter entkommen mit Bargeld

veröffentlicht

Die Polizei bittet bei der Suche nach den beiden Räubern um die Unterstützung von Zeugen. - © Andreas Frücht
Die Polizei bittet bei der Suche nach den beiden Räubern um die Unterstützung von Zeugen. (© Andreas Frücht)

Gütersloh. Zwei Männer haben in der Nacht zu Sonntag, 16. Februar, gegen kurz nach ein Uhr einen Raubüberfall auf eine Spielothek an der Hohenzollernstraße verübt. In dessen Verlauf bedrohte einer der beiden Täter eine Angstellte mit einem Metallrohr, kurz darauf flüchteten die beiden Männer mit einem geringen Betrag an Bargeld.

Die 57-jährige Angestellte war an diesem Abend unmittelbar nach Schließung der Spielhalle noch mit Aufräumarbeiten beschäftigt, als die beiden Männer an die Tür klopften. Sie gaben vor, dort etwas vergessen zu haben - die Mitarbeiterin entriegelte die Eingangstür. Daraufhin blockierte einer der beiden die Tür mit einem Stahlrohr, der zweite schubste die 57-Jährige hinter der Theke zur Seite. Nachdem einer der Täter das Geld aus der Kasse genommen hatte, wollte die Angstellte zunächst die Verfolgung aufnehmen. Sie tat es nicht, weil sie wieder mit dem Metallrohr bedroht wurde. Die Angestellte blieb unverletzt.

Obwohl umgehend nach den beiden Männern gefahndet wurde, entkamen die Räuber zunächst. Einen der Täter beschreibt die Zeugin als 25 bis 30 Jahre alt, etwa 1,75 Meter groß, mit kräftiger Figur, blonden, gelockten Haaren und heller Kleidung. Der zweite Täter sei etwa 35 bis 40 Jahre alt, habe schwarzes Haar einen Schnauzbart und dunkle Kleidung getragen. Die Polizei Gütersloh bittet um Hinweise unter 05241 86 90.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2020
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.