Sind Supermärkte einem Kundenansturm durch Hamsterkäufe gewachsen?

Jan-Henrik Gerdener

  • 0
Privathaushalte sind auch für den Fall von Naturkatastrophen angehalten, Lebensmittelvorräte anzulegen. - © Pixabay
Privathaushalte sind auch für den Fall von Naturkatastrophen angehalten, Lebensmittelvorräte anzulegen. (© Pixabay)

Der Katastrophenschutz rät Bürgern, Vorräte für zehn Tage anzulegen. Doch sind Supermärkte und Discounter einem möglichen Kunden-Ansturm überhaupt gewachsen?

Weiterlesen mit LZ-Plus

Noch kein LZ-Plus?

Als Neukunde können Sie LZ-Plus für 30 Tage gratis testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2020
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!