Reitstall in Bad Oeynhausen brennt nieder - Sieben Pferde sterben in den Flammen

Tim Freitag

  • 0
- © Freitag TV
Brand in Reitstall_1 (© Freitag TV)

Bad Oeynhausen. Die Feuerwehr Bad Oeynhausen ist am frühen Freitagmorgen gegen 03:10 Uhr zu einem Gehöft in die Jahnstraße alarmiert worden. Als die Retter kurze Zeit später eintrafen, stand der Stall bereits in Vollbrand. Anwohner erwähnten, dass Sie kurz vor dem Brand Explosionen gehört haben. Als sie nach eigenen Angaben aus dem Fenster sahen, habe der Stall bereits gebrannt.

Den über 60 Einsatzkräften gelang es mit einer Riegelstellung eine angrenzende Reithalle vor den Flammen zu bewahren. „Über 40 Pferde beheimatet unser Hof, sieben davon sind leider verstorben. Die Flammen breiteten sich so schnell aus, dass wir sie leider nicht mehr retten konnten", erklärte die Tochter des Eigentümers.

„Das in der Halle gelagerte Stroh erschwert die Löscharbeiten, da dort immer wieder Glutnester aufflammen. Ich rechne damit, dass noch bis in die frühen Mittagsstunden Feuerwehrkräfte hier vor Ort bleiben müssen", sagte Lucas Baumann, Einsatzleiter der Feuerwehr. Auch am Freitagmorgen zogen immer wieder leichte Rauchschwaden über den Ortsteil Werste.


Der Sachschaden ist immens, konnte aber vor Ort nicht beziffert werden. Personen wurden zum Glück nicht verletzt.

- © Freitag TV
Brand in Reitstall (© Freitag TV)

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2020
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!