Mitbewohner führt Polizisten in Brakel zu 2,5 Kilo Cannabis-Blättern

veröffentlicht

Die Cannabis-Blüten und -Blätter wurden sichergestellt. - © Polizei Höxter
Die Cannabis-Blüten und -Blätter wurden sichergestellt. (© Polizei Höxter)

Brakel. Eher zufällig stießen Beamte der Kriminalpolizei Höxter auf rund 2,5 Kilogramm Marihuana-Blüten, die in einer Wohnung in Brakel zum Trocknen ausgebreitet waren.

Eigentlich hatten die Polizeibeamten in einer anderen Angelegenheit das Wohnhaus in einem Brakeler Wohngebiet aufgesucht. Als die Beamten dort am Donnerstag, 14. Januar, gegen 10 Uhr klingelten, war zwar die ursprünglich erwartete Person nicht im Hause, ein Mitbewohner öffnete den Polizisten allerdings bereitwillig die Tür und führte sie durch die Räume.

Dabei stießen die erfahrenen Beamten auf sechs Cannabis-Pflanzen und zahlreiche weitere bereits geerntete Blüten, die in einem Nebenraum zum Trocknen ausgebreitet waren. Insgesamt wurden 2,5 Kilogramm getrocknete Blüten und Blätter aufgefunden und sichergestellt. Sie weisen nach erster Einschätzung nur einen relativ geringen THC-Gehalt auf, der Wert dürfte sich im vierstelligen Euro-Bereich bewegen. Die Ermittlungen zu dem Fall werden fortgesetzt.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2021
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.